Professor Andrew L. Hopkins zum Fellow of the Royal Society gewählt

(10.05.2023, Pharma-Zeitung.de) OXFORD, England - Copyright by Business Wire - Exscientia plc


Mit herausragender Wissenschaft und Technologie die Welt verändern


Professor Andrew Hopkins DPhil LLD FRSE, Gründer und Chief Executive von Exscientia plc (Nasdaq: EXAI), wurde als Fellow of the Royal Society, in die älteste und einflussreichste wissenschaftliche Gesellschaft der Welt, die Royal Society, aufgenommen. Andrew Hopkins ist Leiter einer der bedeutendsten Wissenschafts- und Technologieunternehmen Großbritanniens, das die pharmazeutische Forschung mit den Vorteilen modernster KI-Technologie verbindet, um neue Präzisionsmedikamente für bedürftige Menschen zu entwerfen, zu entdecken und zu entwickeln.


Er gehört zu den rund 1.700 Fellows und ausländischen Mitgliedern der Royal Society, zu denen die bedeutendsten Wissenschaftler, Technologie- und Technikpioniere aus dem Vereinigten Königreich, dem Commonwealth und der ganzen Welt gehören, darunter etwa 85 Nobelpreisträger. Die Fellows of the Royal Society und Foreign Members der Royal Society werden in Anerkennung ihrer außergewöhnlichen Beiträge zur Wissenschaft auf Lebenszeit ausgewählt.


Die prestigeträchtige Auszeichnung spiegelt Andrew Hopkins lebenslange Leidenschaft für die Nutzung innovativer Technologien wider, um qualitativ hochwertige Arzneimittelkandidaten zu entwickeln und sie für die Patienten zugänglich zu machen. Im Jahr 2006 veröffentlichte er in Nature Biotechnology eine der ersten Arbeiten über maschinelles Lernen in großem Maßstab auf Pharmakologiedaten. Im Jahr 2012 veröffentlichte er in Nature eine der ersten Arbeiten, in der er aufzeigte, dass maschinelles Lernen und generative Algorithmen für die Entwicklung neuartiger, zielgerichteter Arzneimittel eingesetzt werden können. Im selben Jahr gründete er Exscientia, ein Vorreiter beim Einsatz künstlicher Intelligenz zur Entwicklung neuer Arzneimittelkandidaten, und leitete das Team, das die ersten KI-entwickelten Arzneimittel entdeckte, die in klinischen Studien am Menschen getestet wurden.


„Passionierte Wissenschaftler haben die Macht, die Welt zu verändern“, so Andrew Hopkins. „Außergewöhnliche Wissenschaft gepaart mit herausragender Technologie kann diesen Wandel noch schneller herbeiführen und wissenschaftlichen Fortschritt für alle zugänglich machen. Ich fühle mich privilegiert, diese Auszeichnung im Namen des wunderbaren Teams von Exscientia entgegenzunehmen - herausragende Fachleute, die jeden Tag mit der Vision zusammenarbeiten, das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt zu verändern.“


Als CEO von Exscientia, einem der größten und am schnellsten wachsenden Biotechnologieunternehmen Großbritanniens, leitet Professor Hopkins ein globales Team von über 400 Wissenschaftlern und Technologieexperten in Großbritannien, Österreich, den USA und in anderen Ländern. Für seine durchgängige KI-gesteuerte Plattform für Präzisionsmedizin wurde Exscientia mit dem Prix Galien USA 2022 für digitale Gesundheit ausgezeichnet, der häufig als Äquivalent zum Nobelpreis in der biopharmazeutischen Forschung angesehen wird. Vor Exscientia hatte Dr. Hopkins die Lehrstühle für Medizinische Informatik und Translationale Biologie an der University of Dundee inne und leitete ein Jahrzehnt lang Informatikgruppen bei Pfizer. Er promovierte in Biophysik an der Universität Oxford und hat einen Honorarlehrstuhl an der Universität von Dundee inne.


Sir Adrian Smith, Präsident der Royal Society, erklärte: „Ich freue mich, unsere neueste Kohorte von Fellows begrüßen zu dürfen. Diese Personen haben die Grenzen ihres jeweiligen Fachgebiets erweitert und einen positiven Einfluss auf die gesamte Welt ausgeübt. Sie sind bahnbrechende Wissenschaftler und Innovatoren aus der ganzen Welt, die alle Erwartungen übertroffen und unser Denken verändert haben. Die diesjährigen Stipendiaten haben bereits Unglaubliches geleistet, und ich hege keinen Zweifel daran, dass sie dies auch weiterhin tun werden. Ich freue mich darauf, sie kennenzulernen und ihre Beiträge in Zukunft zu verfolgen.“


Über Exscientia


Exscientia ist ein Pharmatechnologieunternehmen, das sich der Entdeckung, dem Design und der Entwicklung der bestmöglichen Medikamente auf die schnellste und effektivste Weise mit Hilfe von KI widmet. Exscientia hat die erste funktionale Plattform für Präzisionsonkologie entwickelt, die in einer prospektiven klinischen Interventionsstudie erfolgreiche Orientierungshilfe bei der Behandlungswahl und bessere Ergebnisse für die Patienten bietet. Auch bringt sie mit Hilfe von KI entwickelte niedermolekulare Verbindungen bis zur klinischen Entwicklung voran. Unsere interne Pipeline richtet ihren Fokus auf die Nutzung unserer präzisionsmedizinischen Plattform in der Onkologie, während unsere Partner-Pipeline unseren Ansatz auf andere Therapiegebiete ausdehnt. Wir sind davon überzeugt, dass mit unserem neuen Ansatz zur Schaffung von Arzneimitteln die besten Ideen der Wissenschaft schnell in die besten Medikamente für Patienten umgesetzt werden können.


Besuchen Sie uns auf https://www.exscientia.ai oder folgen Sie uns auf Twitter @exscientiaAI.


Zukunftsgerichtete Aussagen von Exscientia


Die vorliegende Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, wie dieser Begriff im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 definiert ist, und zwar auch in Bezug auf die Forschung und Entwicklung von Exscientia und die Produktkandidaten. Jede Aussage, die die Ziele, Pläne, Erwartungen, finanziellen oder sonstigen Prognosen, Absichten oder Überzeugungen von Exscientia beschreibt, ist eine zukunftsgerichtete Aussage und sollte als eine mit Risiken verbundene Aussage betrachtet werden. Solche Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich derer, die sich auf die Einleitung, den Umfang und den Fortschritt der von Exscientia und seinen Partnern geplanten und laufenden präklinischen und klinischen Studien und deren Kosten, die klinischen, wissenschaftlichen, behördlichen und technischen Entwicklungen, den Prozess der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung von Produktkandidaten, die sicher und wirksam für den Einsatz als Humantherapeutika sind, und sonstige Faktoren beziehen. In Anbetracht dieser Risiken und Ungewissheiten sowie sonstiger Risiken und Ungewissheiten, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ und anderen Abschnitten des Jahresberichts von Exscientia auf Formblatt 20-F beschrieben sind, der am 23. März 2022 bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde (Aktenzeichen. 001-40850) und weiteren Unterlagen, die Exscientia bisweilen bei der SEC einreicht (die unter https://www.sec.gov/abrufbar sind), können die Ereignisse und Umstände, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, nicht eintreten, und die tatsächlichen Ergebnisse von Exscientia können erheblich und nachteilig von den erwarteten oder implizierten Ergebnissen abweichen. Obwohl die zukunftsgerichteten Aussagen von Exscientia das gutgläubige Urteil der Unternehmensleitung widerspiegeln, beruhen diese Aussagen nur auf Fakten und Faktoren, die dem Unternehmen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung bekannt sind. Infolgedessen werden Sie vorsorglich darauf hingewiesen, dass Sie sich nicht auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen sollten.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Exscientia plc

07.02.2024 Exscientia startet klinische Studie zur weiteren Evaluierung der Plattform für funktionelle Präzisionsmedizin bei Krebspatienten
21.12.2023 Exscientia gibt die Ausweitung der aktuellen Zusammenarbeit mit Sanofi auf das bestehende Exscientia-Programm bekannt
05.12.2023 Exscientia erhält Zuschüsse von Open Philanthropy zur Erforschung eines neuen therapeutischen Ansatzes für pandemische Influenza
21.11.2023 Exscientia präsentiert sich auf der 6. Jahreskonferenz HealthCONx von Evercore ISI
02.11.2023 Exscientia meldet am 9. November 2023 Finanzergebnisse für drittes Quartal 2023
17.10.2023 Parker Moss kommt als EVP, Corporate Development, zu Exscientia
16.10.2023 Exscientia präsentiert auf dem ESMO 2023 neue präklinische Daten für AI-entwickelte LSD1- und MALT1-Inhibitoren
04.10.2023 Exscientia detailliert Strategie zur Pipeline-Priorisierung
20.09.2023 Exscientia beginnt KI-Zusammenarbeit im Bereich Drug Discovery mit Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland
31.08.2023 Exscientia hält Vortrag bei Investorenkonferenzen im September
11.07.2023 Erster Patient in Phase I/II „ELUCIDATE” Studie zur Bewertung von GTAEXS617 bei fortgeschrittenen soliden Tumoren rekrutiert
06.06.2023 Exscientia präsentiert auf der 44. jährlichen globalen Gesundheitskonferenz von Goldman Sachs
22.05.2023 Exscientia präsentiert „Die Zukunft der KI-gestützten Arzneimittelforschung“ auf der SLAS Europe
18.05.2023 Professor Andrew L. Hopkins zum Fellow der Academy of Medical Sciences gewählt
17.05.2023 Exscientia meldet Finanzergebnisse für erstes Quartal 2023 am 24. Mai 2023

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Anlegerbeziehungen: Sara Shermaninvestors@exscientia.ai Medien: Oliver Stohlmannmedia@exscientia.ai






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen