Professor J Mocco in den Beirat der Protembis berufen

(31.08.2023, Pharma-Zeitung.de) AACHEN, Deutschland - Copyright by Business Wire - Protembis GmbH


Protembis gibt die Berufung von Professor J Mocco in den Beirat bekannt


Die Protembis GmbH (Protembis), ein aufstrebendes Medizintechnikunternehmen im Bereich der kardiovaskulären Medizin, gab heute die Berufung von Professor J Mocco MD, MS, FAANS, FAHA von der Icahn School of Medicine am Mount Sinai Krankenhaus (New York, USA) zum unabhängigen Mitglied des Beirats bekannt.


Professor Mocco bringt als Kalmon D. Post Professor und Senior Vice Chair der Abteilung für Neurochirurgie am Mount Sinai Krankenhaus umfangreiche klinische und akademische Erfahrungen mit und war bis kürzlich Präsident der Society of Neurointerventional Surgery. In seiner mehr als 20-jährigen herausragenden medizinischen Laufbahn hat er über 600 Veröffentlichungen verfasst. Er gehört seit 2015 dem redaktionellen Beirat von Stroke an und war bzw. ist Mitherausgeber anderer Fachzeitschriften wie Neurosurgery, dem Journal of Neurointerventional Surgery und ISNR Stroke.


In seiner neuen Rolle im Beirat von Protembis wird Professor Mocco mit seinem fundierten Wissen und seinen klinischen Erfahrungen auf dem Gebiet der endovaskulären Schlaganfalldiagnose und -behandlung zur strategischen Ausrichtung des Unternehmens beitragen. Er wird das Unternehmen bei klinischen Strategien und der Entwicklung neuer Produkte beraten.


“Ich war beeindruckt von den Leistungen des Protembis-Teams bei der Entwicklung eines eleganten Produkts zur Minderung des Hirninfarktrisikos während des Transkatheter-Aortenklappenersatzes”, sagt Professor Mocco und fährt fort: “Die in der IDE-Studie verfolgte adaptive Strategie ist sowohl stringent als auch innovativ. Ich freue mich darauf, dem Beirat und Unternehmen meine Erkenntnisse und Empfehlungen zur Verfügung zu stellen, während sich dieses Gebiet weiterentwickelt, um in Zukunft Aortenstenose-Patienten ohne das nicht tolerierbare Risiko von Hirnverletzungen behandeln zu können.”


Protembis hat kürzlich von der FDA die Genehmigung zur Durchführung einer IDE-Studie erhalten, die die Sicherheit und Wirksamkeit des ProtEmbo® Cerebral Protection System (“ProtEmbo”) während des Transkatheter-Aortenklappenersatzes (“TAVI”) belegen soll. Das System ist ein katheterbasiertes Filtergerät, das in der Aorta platziert wird und das gesamte Gehirn vor dem beim Klappenersatz freigesetzten Emboliematerial schützt. Das ProtEmbo schirmt alle Hirngefäße ab und wird zur optimalen Platzierung und Stabilität durch die linke Radialarterie eingeführt. Dieser Zugangsweg ist ideal, da hierdurch den Ärzten ermöglicht wird, jegliche Interaktion bei der femoralen TAVI-Prozedur zu vermeiden. Die IDE-Studie ist als multizentrische, randomisierte, kontrollierte Studie in den USA und Europa angelegt.


“Dass ein so namhafter Experte mit umfassender Erfahrung auf dem Gebiet der Schlaganfallbehandlung unserem Beirat beitritt, ist ein starkes Indiz dafür, welche Bedeutung das ProtEmbo zum Schutz vor Hirnverletzungen bei TAVI-Patienten hat”, sagen die Co-CEOs von Protembis Karl von Mangoldt und Conrad Rasmus. “Ich freue mich sehr, Professor Mocco im Protembis-Beirat willkommen zu heißen und auf seine Expertise und seinen strategischen Rat zurückgreifen zu können, während wir bestätigende klinische Daten generieren und die Entwicklung auf dem Gebiet des zerebralen Embolieschutzes mit dem ProtEmbo weiter vorantreiben”, ergänzt Dr. Azin Parhizgar, Beiratsvorsitzende von Protembis.


Über Protembis


Das aufstrebende und in Privatbesitz befindliche Medizintechnikunternehmen Protembis hat das Embolieschutzgerät ProtEmbo® Cerebral Protection System entwickelt. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, eine einfache und zuverlässige Lösung zum Schutz vor Hirnverletzungen bei Linksherzoperationen zu entwickeln. Es soll die Lebensqualität der Patienten verbessern und die mit Hirnverletzungen bei solchen Eingriffen verbundenen Gesamtkosten im Gesundheitswesen reduzieren. Das ProtEmbo®-System befindet sich derzeit in der klinischen Erprobung.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Protembis GmbH

10.04.2024 Protembis gibt erste Prozedur in PROTEMBO IDE Studie bekannt
15.09.2022 Azin Parhizgar übernimmt den Vorsitz im neuen Verwaltungsrat von Protembis
26.02.2021 Protembis gibt Durchführung von 20 Implantationen des ProtEmbo® Cerebral Protection Systems in europäischer CE-Zulassungsstudie bekannt

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Protembis GmbHConrad Rasmus und Karl von MangoldtCo-CEOs und Mitgründer+49(0)241 9903 3622management[at]protembis.comwww.protembis.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen