QIAGEN bringt cloudbasierte Konnektivitätslösung QIAsphere auf den Markt und erweitert damit die QIAstat-Dx-Funktionalität im Bereich der digitalen Diagnostik

(04.03.2021, Pharma-Zeitung.de) HILDEN, Deutschland & GERMANTOWN, Md. - Copyright by Business Wire - QIAGEN N.V.



  • Meilenstein im Kundenservice bei kritischen und syndromischen Testlösungen


  • Mobile QIAsphere-App ermöglicht ortsunabhängige Echtzeit-Fernüberwachung von Tests und wird für weitere QIAGEN Instrumente in den kommenden Monaten verfügbar sein


  • QIAstat-Dx-Kunden profitieren von 24/7 Fernwartung und Service für unterbrechungsfreie Testabläufe


QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) hat die cloudbasierte Plattform QIAsphere auf den Markt gebracht, mit der Labore und QIAstat-Dx-Anwender rund um die Uhr und ortsunabhängig Tests und ihren Instrumentenstatus überwachen können.


QIAsphere setzt in Bezug auf syndromische Tests im Bereich der digitalen Gesundheit neue Standards und bietet den Benutzern die Möglichkeit, ihre Testroutinen per Fernzugriff einzusehen. Mit der Lösung ist die Überwachung einer quasi unbegrenzten Anzahl von Instrumenten möglich, wodurch die vollständige Kontrolle und Sichtbarkeit von Testroutinen über verschiedene Krankenhäuser oder dezentrale Labore hinweg gewährleistet wird. Durch eine kontinuierliche Verbindung mit dem Service von QIAGEN können Systemausfallzeiten reduziert und patientennahe syndromische Tests schnell und mit hoher Genauigkeit durchgeführt werden. Digitale Diagnostik und Fernanalysen werden in den nächsten Jahren entscheidend zur verstärkten Bereitstellung patientennaher syndromischer Tests beitragen.


Kunden, die QIAsphere nutzen, können den Status ihrer QIAstat-Dx-Geräte und -Tests aus der Ferne überwachen und erhalten Push-Benachrichtigungen über ihre persönlichen Geräte, wie Smartphones, Desktop-PCs und Smartwatches.


Die QIAstat-Dx-Konnektivität mit QIAsphere ermöglicht es dem technischen Service von QIAGEN den Zustand der Kundeninstrumente in Echtzeit zu überwachen und schnell zu reagieren, um die Ausfallzeiten der Systeme zu minimieren.


QIAGEN vermarktet und vertreibt QIAsphere für die Plattform QIAcube Connect seit Anfang 2021 und erweitert seine Kapazitäten im Bereich der molekularen Diagnostik nun um die QIAstat-Dx-Plattform für syndromische Tests. Für die kommenden Monate ist eine Ausweitung von QIAsphere auf eine Reihe von Plattformen und Lösungen geplant.


„Die Einführung der QIAsphere-Plattform für QIAstat-Dx stellt im Bereich syndromischer Tests, vor allem aber für unsere Kunden einen Meilenstein dar. Hiermit werden wir unserem Anspruch gerecht, unseren Kunden die Arbeit zu erleichtern, indem wir ihnen ein besseres Management ihrer Test-Workflows und eine schnellere Interaktion mit uns ermöglichen“, so Jean-Pascal Viola, Senior Vice President, Leiter des Geschäftsbereichs Molekulare Diagnostik und Head of Corporate Business Development bei QIAGEN. „Die digitale Diagnostik läutet einen Paradigmenwechsel im Bereich syndromischer Tests ein. Sie ist eine Antwort auf die zunehmende Notwendigkeit, molekulare PCR-Tests auf COVID mit hoher Sensitivität patientennah und in dezentralisierten Umgebungen durchzuführen; ob in Intensivstationen, Notaufnahmen oder dezentralen Laboren.“


Das Prinzip der Konnektivität von QIAsphere beruht darauf, dass die QIAsphere Base (Qbase), ein kleiner „Connectivity Hub“, innerhalb kürzester Zeit über LAN- oder WiFi-Netzwerke in Krankenhäusern mit QIAstat-Dx und anderen Plattformen von QIAGEN verbunden werden kann, wobei sensible Patientendaten stets innerhalb des Krankenhausnetzwerks verbleiben. Die Kombination des Qbase-Hub mit der QIAsphere-App ermöglicht die Überwachung sämtlicher QIAstat-Dx-Analysatoren von Kunden in Echtzeit.


Weitere Informationen zu QIAsphere erhalten Sie unter https://www.qiagen.com/clp/qiasphere.


Einzelheiten zum Engagement von QIAGEN im Kampf gegen das Coronavirus finden Sie hier.


Über QIAGEN


QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt seine Lösungen mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge) und Life Sciences (akademische Forschung, pharmakologische F&E und industrielle Anwendungen, hauptsächlich Forensik) zur Verfügung. Zum 31. Dezember 2020 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 5.600 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter www.qiagen.com.


QIAGEN Forward-Looking Statement


Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Section 27A des U.S. Securities Act (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Section 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Börsengesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen („forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, inklusive der in Reaktion auf die COVID-19-Pandemie genutzten Produkte, den Zeitplan für Markteinführungen und Entwicklungen, regulatorische Genehmigungen, finanzielle und operative Prognosen, Wachstum, Expansionen, Kollaborationen, Märkte, Strategie oder operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden Ergebnisse für den bereinigten Nettoumsatz und den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen und Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen); Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Kundengruppen; die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte an Kunden in der Akademischen Forschung, Pharma, Angewandte Testverfahren und Molekulare Diagnostik; Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), die Möglichkeit, die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien; Maßnahmen von Regierungen; globale oder regionale wirtschaftliche Entwicklungen; wetter- oder transportbedingte Verzögerungen, Naturkatastrophen, politische Krisen oder Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, einschließlich des Ausmaßes und der Dauer der COVID-19-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die Nachfrage nach unseren Produkten und andere Aspekte unseres Geschäfts, oder sonstige Ereignisse höherer Gewalt; sowie die Möglichkeit, dass der erwartete Nutzen im Zusammenhang mit den jüngsten oder anstehenden Akquisitionen, nicht wie erwartet eintritt; und andere Faktoren, angesprochen unter „Risikofaktoren“ in Absatz 3 des aktuellen Annual Report Form 20-F. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.


Category: Corporate


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von QIAGEN N.V.

04.05.2021 QIAGEN übertrifft Prognose im ersten Quartal 2021, bekräftigt Ausblick bezüglich Umsatzwachstum und Profitabilität für das Gesamtjahr 2021
30.04.2021 QIAGEN kündigt EZ2-Connect-Instrumentenlinie für die automatisierte Probenverarbeitung in der Forschung, Forensik und Diagnostik an
21.04.2021 QIAGEN gibt gemeinsam mit DiaSorin bekannt, den neuen Test LIAISON® LymeDetect® zur Frühdiagnose der Lyme-Borreliose in Ländern einzuführen, die das CE-Zeichen akzeptieren
21.04.2021 QIAGEN führt artus Prep&Amp als CE gekennzeichneten SARS-CoV-2-Test mit bis zu dreifacher täglicher Durchsatzerhöhung für PCR Labore ein
08.04.2021 QIAGEN erweitert Test-Portfolio um Antigen-Schnelltests für den deutschen Markt
07.04.2021 QIAGEN ergänzt COVID-19-Portfolio um neue, ultraschnelle Sequenzierungslösung für eine Genomüberwachung mit hohem Durchsatz
03.03.2021 QIAGEN bringt die QIAcube-Connect-MDx-Plattform für die automatisierte Probenverarbeitung in Diagnostik-Laboren auf den Markt
10.02.2021 QIAGEN übertrifft Prognose für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2020 und bestätigt die Erwartung für weiteres Wachstum in 2021
21.01.2021 QIAGEN bestätigt Wirksamkeit seiner SARS-CoV-2 PCR-Tests angesichts neuer Mutationen des Coronavirus
21.01.2021 QIAGEN plant in den USA erneute Einreichung eines Antrags auf Notfallzulassung für den QIAreach SARS-CoV-2 Antigen Test im ersten Quartal 2021
18.12.2020 QIAGEN unterstreicht innovatives Engagement für Nachhaltigkeit mit einem EUR 400 Mio. syndiziertem Kredit mit Nachhaltigkeitsbezug
08.12.2020 QIAGEN hebt den Ausblick für 2020 und 2021 an
07.12.2020 QIAGEN führt QuantiFERON SARS-CoV-2 ein, Test zur Erforschung von Ursachen, Verbreitung und Kontrolle von COVID-19 durch T-Zell-Reaktion
27.10.2020 QIAGEN meldet starke Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2020 und hebt Ausblick für das Gesamtjahr 2020 an
13.10.2020 QIAGEN veröffentlicht starke vorläufige Zahlen für das dritte Quartal 2020

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

QIAGENInvestor Relations John Gilardi, +49 2103 29 11711Phoebe Loh, +49 2103 29 11457ir@QIAGEN.com

Public Relations Thomas Theuringer, +49 2103 29 11826Robert Reitze, +49 2103 29 11676pr@QIAGEN.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen