Takeda liefert im ersten Quartal GJ2022 starke Ergebnisse; auf Kurs in Richtung der Jahresprognose des Managements

(31.07.2022, Pharma-Zeitung.de) OSAKA, Japan - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited



  • Die Ergebnisse für Q1 GJ2022 zeigen einen starken Start ins Jahr mit einem Umsatzwachstum im Kerngeschäft zu konstanten Wechselkursen (Constant Exchange Rate, CER) von +8,3 % (ausgewiesener Umsatz +2,4 %)


  • Wachstums- und Einführungsprodukte sorgen für ein Umsatzwachstum von +26 % (CER)


  • Wachstum des Kernbetriebsergebnisses von +17 % (CER), Kernbetriebsergebnis-Marge von 32,8 %


  • Wachstum des ausgewiesenen Umsatzes und des Betriebsergebnisses durch einmaligen Gewinn in Q1 des Vorjahres aus dem Verkauf des Diabetes-Portfolios in Japan beeinträchtigt


  • Anhaltende Widerstandskraft in herausforderndem Makroumfeld


Takeda (TOKYO:4502/NYSE:TAK) gab heute ein starkes Finanzergebnis für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 (Zeitraum bis zum 30. Juni 2022) bekannt und ist auf Kurs, seine Managementprognose für das Gesamtjahr zu erfüllen.


Der Gewinn aus dem Verkauf des Diabetes-Portfolios von Takeda in Japan im ersten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres hat sich wie erwartet auf die ausgewiesenen Finanzergebnisse im Jahresvergleich ausgewirkt. Der Verkauf steuerte einmalig 133 Milliarden Yen zum Umsatz und 131,4 Milliarden Yen zum Betriebsergebnis im ersten Quartal GJ2021 bei. Diese Auswirkung ist in den Kernfinanzergebnissen nicht enthalten; das Unternehmen erzielte in diesem Quartal ein Kernumsatzwachstum von +8,3 % und ein Wachstum des Betriebsergebnisses von +17 % (CER), bei einer Kernbetriebsergebnis-Marge von 32,8 %.


Takeda-Finanzchef Costa Saroukos kommentierte: „Takeda hat im ersten Quartal ein starkes Ergebnis erzielt, wobei die Wachstums- und Einführungsprodukte weiterhin für ein solides Kernumsatzwachstum sorgen. Unsere Ergebnisse spiegeln eine anhaltende Dynamik und eine stabile geschäftliche Abwicklung in allen wichtigen Geschäftsbereichen wider.“


„Die Ergebnisse des ersten Quartals spiegeln außerdem die Auswirkungen der letzten unserer großen Veräußerungen von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereichen im vergangenen Jahr wider. Der Verkauf des Diabetes-Portfolios in Japan im GJ2021 ist der Hauptgrund für den Rückgang des ausgewiesenen Betriebsergebnisses im Vergleich zum Vorjahr und ist der einzige Unterschied zwischen dem ausgewiesenen und dem Kernumsatzwachstum bei unseren Ergebnissen im ersten Quartal des GJ2022.“


„Die Wechselkurse haben unserer Performance im ersten Quartal Rückenwind verliehen, während unsere Portfoliodynamik und unser umsichtiges Kostenmanagement uns in die Lage versetzt haben, unsere Kernbetriebsergebnis-Marge trotz steigender Inflation und anderer neuer makroökonomischer Herausforderungen zu verbessern. Wir bleiben auch angesichts der Aussichten auf steigende Zinssätze resistent, da ca. 98 % unserer Schulden jetzt zu festen Zinssätzen von durchschnittlich ca. 2 % gesichert sind.“


FINANZIELLE HÖHEPUNKTE
Ergebnisse für das 1. GJ2022 zum 30. Juni 2022


(Milliarden Yen,
außer Prozentangaben und
Angaben je Aktie)


AUSGEWIESEN


KERN(c)
(nicht nach IFRS)(a)


Q1 GJ2022


vs. VORJAHR
(Tatsächliche %-Veränderung)


Q1 GJ2022


vs. VORJAHR
(Tatsächliche %-Veränderung)


vs. VORJAHR
(CER-Veränderung in %(d))


Umsatz


972,5


+2,4 %


972,5


+19,1 %


+8,3 %


Betriebsergebnis


150,5


-39,4 %


319,1


+28,2 %


+17,0 %


       Marge


15,5 %


-10,7pp


32,8 %


+2,3pp


 


Nettogewinn


105,0


-23,7 %


224,1


+26,9 %


+14,3 %


EPS (Yen)


68


-22,8 %


145


+28,5 %


+15,8 %


Operativer Cashflow


84,2


-49,5 %


 


 


Freier Cashflow
(nicht nach IFRS)(a)(b)


42,6


-67,2 %


 


 


(a) Weitere Informationen zu bestimmten Nicht-IFRS-Kennzahlen von Takeda finden Sie auf der Website von Takeda im Bereich Anlegerbeziehungen unter https://www.takeda.com/investors/financial-results/.
(b) Wir definieren den Freien Cashflow als Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit, abzüglich des Erwerbs von Sachanlagen, immateriellen Vermögenswerten und Investitionen sowie abzüglich sonstiger Barmittel, die Takeda nicht zur unmittelbaren oder generellen geschäftlichen Verwendung zur Verfügung stehen, und zuzüglich der Erlöse aus dem Verkauf von Sachanlagen sowie aus dem Verkauf von Investitionen und Geschäftsbereichen, abzüglich der veräußerten liquiden Mittel.
(c) Kernergebnisse bereinigen unsere gemäß IFRS berechneten und ausgewiesenen Ergebnisse um die Auswirkungen von Positionen, die nichts mit dem Kerngeschäft von Takeda zu tun haben, wie z. B., soweit für die einzelnen Positionen zutreffend, Abschreibungen und Wertminderungen von immateriellen Vermögenswerten, sonstige betriebliche Erträge und Aufwendungen, bestimmte JV-bedingte Bilanzierungsanpassungen, einmalige Posten, Effekte aus dem Rechnungswesen beim Kauf und transaktionsbezogene Kosten.
(d) Die Veränderung der CER (Constant Exchange Rate) bereinigt den Jahresvergleich um die Auswirkungen von Wechselkursen, indem die berichteten oder Kernergebnisse der aktuellen Periode mit den entsprechenden Wechselkursen der Vorjahresperiode umgerechnet werden.


KOMMERZIELLE AKTUALISIERUNGEN IN FÜNF HAUPTGESCHÄFTSBEREICHEN


Das Wachstum in den Kerngeschäftsbereichen im ersten Quartal GJ2022 wurde hauptsächlich von den Wachstums- und Einführungsprodukten getragen, die einen Umsatz von 363,6 Milliarden Yen und ein Wachstum von +26 % auf CER-Basis erzielten.



  • Der Bereich Gastroenterologie (GI) mit einem ausgewiesenen Umsatz von 270,4 Milliarden Yen wuchs auf CER-Basis um +15 %, getragen von den darmselektiven Produkten ENTYVIO® und TAKECAB®/VOCINTI®. Die gelungene Markteinführung von VOCINTI in China trug entscheidend zum Wachstum bei. Der weltweite Umsatz für ENTYVIO wird auf CER-Basis im GJ2022 voraussichtlich um +20 % wachsen.


  • Der Bereich Seltene Krankheiten (Rare Diseases) mit einem Umsatz von 181,6 Milliarden Yen wuchs auf CER-Basis um +7 %, getragen von einer anhaltend starken Performance von TAKHZYRO® und einem vielversprechenden Umsatz mit LIVTENCITY™ nach der Markteinführung in den USA im Dezember 2021. Mit weiteren TAKHZYRO-Einführungen und LIVTENCITY-Zulassungen, die für das GJ2022 geplant sind, wird sich die geografische Expansion voraussichtlich fortsetzen.


  • Der Bereich Plasma-basierte Therapien (Plasma-Derived Therapies, PDT) Immunologie erzielte mit 141,9 Milliarden Yen Umsatz ein ausgezeichnetes Wachstum von +18 % auf CER-Basis, getragen von einer anhaltend starken globalen Nachfrage nach Immunglobulin und höheren Umsätzen mit Albumin. Unsere weltweite Präsenz im Bereich der Plasmaspende wuchs bis zum 30. Juni 2022 auf 212 Zentren. Mit der geplanten Eröffnung von mehr als 25 Zentren in diesem Geschäftsjahr beabsichtigt das Unternehmen, das Plasmasammelvolumen im GJ2022 um 10–20 % gegenüber dem GJ2021 zu steigern.


  • Der Bereich Onkologie mit 117,5 Milliarden Yen verzeichnete einen Rückgang von -10 % auf CER-Basis, der hauptsächlich auf die Einflüsse der Konkurrenz durch Generika für VELCADE® zurückzuführen ist. ALUNBRIG® erzielte ein Wachstum von +34,7 % auf CER-Basis. Die Marktdaten von EXKIVITY® weisen mit der Markteinführung in den USA im September 2021 auf einen ersten kommerziellen Erfolg hin, und die globale Expansion setzt sich mit Zulassungen in Großbritannien, der Schweiz, Australien und Südkorea fort. Im GJ 2022 werden weitere Zulassungsentscheidungen erwartet, auch in China. Nach Gesprächen mit der EMA hat Takeda beschlossen, den EU-Zulassungsantrag (Marketing Authorization Application, MAA) für EXKIVITY zur Zweitlinientherapie von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (Non-Small Cell Lung Cancer, NSCLC) mit EGFR-Exon20-Insertion zurückzuziehen.


  • Der Bereich Neurowissenschaften (Neuroscience) verzeichnete mit 142,4 Milliarden Yen einen Umsatzanstieg von +11 % auf CER-Basis, der auf eine anhaltende positive Entwicklung im Zusammenhang mit COVID-19 zurückzuführen ist. TRINTELLIX wuchs auf CER-Basis um +5,2 %, getragen von anhaltenden Marktanteilsgewinnen, vor allem in Japan. Wir gehen davon aus, dass das Wachstum von VYVANSE® im GJ2022 durch den expandierenden Markt für Erwachsene in den USA vorangetrieben wird.


UPDATE ZUR PIPELINE:


Im Q1 GJ2022 hat Takeda die Dynamik der Pipeline und die Fähigkeit, neue Therapien für Patienten bereitzustellen, weiter unter Beweis gestellt. Zu den Updates zur Pipeline im Q1 GJ2022 gehören:



  • TAK-003, der Dengue-Impfstoffkandidat von Takeda, verhinderte 84 % der hospitalisierten Dengue-Fälle und 61 % der symptomatischen Dengue-Fälle, ohne dass in der Gesamtpopulation, einschließlich seropositiver und seronegativer Personen, über 54 Monate hinweg wesentliche Sicherheitsrisiken festgestellt wurden. Diese Daten aus der Phase-3-Studie TIDES wurden auf der 8. Northern European Conference on Travel Medicine (NECTM8) vorgestellt. TAK-003 wird derzeit in der Europäischen Union und in ausgewählten Dengue-endemischen Ländern von den Behörden geprüft, wobei eine Entscheidung im GJ2022 erwartet wird.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier..


  • Das New England Journal of Medicine veröffentlichte die Ergebnisse einer klinischen Phase-2-Studie mit dem Prüfpräparat Fazirsiran (TAK-999/ARO-AAT) zur Behandlung von Lebererkrankungen in Verbindung mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel (Alpha-1 Antitrypsin deficiency, AATD). Das gemeinsam mit Arrowhead Pharmaceuticals entwickelte Fazirsiran erhielt im Juli 2021 den Status eines therapeutischen Durchbruchs (Breakthrough Therapy Designation) und im Februar 2018 den Status eines Arzneimittels für seltene Leiden (Orphan Drug Designation) von der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA für die Behandlung von AATD.
    Weitere Informationen zu dieser Mitteilung finden Sie hier.


  • Auf der 59. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) wurden Phase-3-Daten zu ADCETRIS® vorgestellt, die eine statistisch signifikante Erhöhung der Gesamtüberlebenszeit bei erwachsenen Patienten mit zuvor unbehandeltem klassischem Hodgkin-Lymphom im Stadium III oder IV zeigen.
    Weitere Informationen zu dieser Mitteilung finden Sie hier.


  • Takeda und Moderna kündigten Pläne an, die Marktzulassung für den Impfstoff Spikevax™ COVID-19 in Japan auf Moderna zu übertragen.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.


  • TAKHZYRO erzielte positive Ergebnisse bei der Prävention des erblichen Angioödems (Hereditary Angioedema, HAE) bei Patienten im Alter von 2 bis <12 Jahren. Diese Ergebnisse, die mit früheren Studien an erwachsenen und jugendlichen Patienten im Einklang standen, wurden auf dem Hybridkongress 2022 der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) vorgestellt. Derzeit sind keine langfristigen prophylaktischen Behandlungen für HAE-Patienten unter 6 Jahren zugelassen, und die weltweiten Zulassungsanträge sollen im GJ2022 eingereicht werden.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.


  • HYQVIA® hat den primären Studienendpunkt in einer zulassungsrelevanten klinischen Phase-3-Studie erreicht, in der die Wirksamkeit und Sicherheit von HYQVIA als Erhaltungstherapie bei chronisch entzündlicher demyelinisierender Polyradikuloneuropathie (Chronic Inflammatory Demyelinating Polyradiconeuropathy, CIDP) untersucht wurde. Die Vorbereitungen für die Einreichung von Zulassungsanträgen in den USA und der EU sind bereits im Gange.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.


  • Im Juni 2022 unterzeichnete Takeda eine Lizenzvereinbarung mit dem von Johnson & Johnson übernommenen Unternehmen Momenta Pharmaceuticals, Inc. für einen Prüfkandidaten für hypersialyliertes Immunglobulin (Hypersialylated Immunoglobulin, HsIG). HsIG hat das Potenzial, eine ähnliche Wirksamkeit wie IGs zu entfalten, jedoch aufgrund seiner höheren Potenz in einer geringeren Dosis. Wenn sich die Sicherheit und Wirksamkeit dieses Medikaments erweist, könnte es dazu beitragen, die Nachfrage der Patienten nach einer deutlich geringeren Verabreichungsmenge bei besserer Verträglichkeit und besserem Komfort zu befriedigen und gleichzeitig die bestehenden Versorgungsengpässe zu überwinden.


GJ2022 AUSBLICK
Auf Kurs in Richtung Gesamtjahresprognose GJ2022 (Unverändert gegenüber Mai 2022)


(Milliarden Yen)


GJ2022
AUSBLICK


GJ2022
MANAGEMENTPROGNOSE
Kernwachstum auf CER-Basis
(Nicht nach IFRS)


Umsatz


3.690,0


 


Haupteinnahmen


3.690,0


Wachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich


Ausgewiesenes Betriebsergebnis


520,0


 


Kernbetriebsergebnis


1.100,0


Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich


Ausgewiesener Nettogewinn


292,0


 


Ausgewiesener Gewinn je Aktie (Yen)


188


 


Kerngewinn je Aktie (Yen)


484


Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich


Freier Cashflow


600,0–700,0


 


Jahresdividende je Aktie (Yen)


180


 



 


Der Ausblick des Unternehmens für das GJ2022 spiegelt die Erwartungen des Managements hinsichtlich einer anhaltenden Geschäftsdynamik in den fünf Hauptgeschäftsbereichen von Takeda, einer disziplinierten Verwaltung der Betriebskosten und einer günstigen Wechselkursentwicklung wider.
Weitere Einzelheiten zu den Ergebnissen von Takeda für das erste Quartal des GJ2022 und sonstige Finanzdaten, einschließlich der wichtigsten Annahmen für die GJ2022-Prognose und die Managementprognose, finden Sie unter: https://www.takeda.com/investors/financial-results/.


Über Takeda


Takeda ist ein globales, wertebasiertes, F&E-getriebenes, führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan, das sich der Entdeckung und Bereitstellung lebensverändernder Therapien verschrieben hat, geleitet von unserer Verpflichtung gegenüber Patienten, unseren Mitarbeitern und dem Planeten. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, Seltene Genetik und Hämatologie, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets in plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer soliden, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten im Gesundheitswesen in etwa 80 Ländern und Regionen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.


Wichtiger Hinweis


In diesem Hinweis bezieht sich „Pressemitteilung“ auf dieses Dokument, auf jegliche mündliche Bekanntgabe, alle Fragen- und Antwortsitzungen und alle schriftlichen Materialien oder mündlichen Aussagen, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda“) zu dieser Mitteilung verteilt bzw. gemacht wurden. Diese Pressemitteilung (einschließlich mündlicher Mitteilungen oder Frage- und Antwortrunden in diesem Zusammenhang) ist nicht als Angebot, Einladung oder Aufforderung zum Kauf oder sonstigen Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, Verkauf oder zur sonstigen Veräußerung von Wertpapieren gedacht, stellt nichts dergleichen dar und ist keine Aufforderung für eine Entscheidung oder Genehmigung in irgendeiner Gerichtsbarkeit. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den Vereinigten Staaten dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Ausnahme davon keine Wertpapiere angeboten werden. Diese Pressemitteilung wird (zusammen mit jeglichen weiteren Informationen, die dem Empfänger bereitgestellt werden können) unter der Bedingung herausgegeben, dass sie für den Empfänger nur zur Information gedacht ist (und nicht für die Bewertung einer Investition, Übernahme, Veräußerung oder sonstigen Transaktion). Jegliches Nichteinhalten dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen die jeweiligen Wertpapiergesetze darstellen.


Die Unternehmen, an denen Takeda direkt oder indirekt Beteiligungen besitzt, sind eigenständige Einheiten. In dieser Pressemitteilung wird zur Vereinfachung gelegentlich „Takeda“ erwähnt, wenn es um Takeda oder seine Tochtergesellschaften allgemein geht. Ebenso sind mit den Wörtern „wir“, „uns“ und „unser“ Tochtergesellschaften allgemein oder Menschen, die für diese arbeiten, gemeint. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, das/die jeweilige/-n Unternehmen zu benennen.


Die in diesem Dokument erwähnten Produktnamen sind Markenzeichen oder eingetragene Markenzeichen von Takeda oder ihren jeweiligen Eigentümern.


Zukunftsgerichtete Aussagen


Diese Pressemitteilung und jegliche in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreiteten Materialien enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und den Ergebnissen der Geschäftstätigkeiten von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig Begriffe wie „anstreben“, „planen“, „glauben“, „hoffen“, „weiterhin“, „erwarten“, „vorhaben“, „beabsichtigen“, „sicherstellen“, „werden“, „eventuell“, „sollte“, „würde“, „könnte“, „davon ausgehen“, „schätzen“, „prognostizieren“ oder ähnliche Ausdrücke oder deren Verneinung. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stützen sich auf Annahmen über viele wichtige Faktoren, einschließlich der folgenden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder angedeuteten abweichen: die wirtschaftlichen Umstände, die das weltweite Geschäft von Takeda umgeben, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Japan und den Vereinigten Staaten; Wettbewerbsdruck und -entwicklungen; Änderungen geltender Gesetze und Vorschriften, einschließlich der weltweiten Gesundheitsreformen; Herausforderungen, die mit der Entwicklung neuer Produkte einhergehen, einschließlich der Ungewissheit des klinischen Erfolgs und der Entscheidungen der Aufsichtsbehörden sowie deren Zeitplan; die ungewisse Entwicklung des kommerziellen Erfolgs neuer und bestehender Produkte; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung; Schwankungen der Zinssätze und Wechselkurse; Forderungen oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit der vermarkteten Produkte oder Produktkandidaten; die Auswirkungen von Gesundheitskrisen, wie der neuen Coronavirus-Pandemie, auf Takeda und seine Kunden sowie Lieferanten, einschließlich der ausländischen Regierungen in den Ländern, in denen Takeda tätig ist, oder auf andere Aspekte der Geschäftstätigkeit; der Zeitplan und die Auswirkungen der Integrationsbemühungen nach einer Fusion mit erworbenen Unternehmen; die Möglichkeiten, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, und der Zeitplan solcher Veräußerung; das Ausmaß, in dem unsere internen Maßnahmen zur Energieeinsparung und künftige Fortschritte bei erneuerbaren Energien oder CO2-armer Energietechnik uns in die Lage versetzen werden, unsere Treibhausgasemissionen zu reduzieren; und andere Faktoren, die im jüngsten Jahresbericht von Takeda auf Formular 20-F und in anderen Berichten von Takeda aufgeführt sind, welche bei der U. S. Securities and Exchange Commission eingesehen werden können, abrufbar auf der Website von Takeda unter: https://www.takeda.com/investors/sec-filings/ oder unter www.sec.gov. Takeda verpflichtet sich nicht, die in diesem Bericht enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich oder durch Börsenbestimmungen vorgeschrieben ist. Die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse und die Ergebnisse oder Aussagen von Takeda in diesem Bericht sind kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse und stellen keine Prognose, Vorhersage, Garantie oder Projektion von Takeda dar.


Finanzielle Informationen und bestimmte Nicht-IFRS-Kennzahlen


Die Finanzberichte von Takeda werden im Einklang mit den International Financial Reporting Standards (kurz „IFRS“) erstellt.


Diese Pressemitteilung und die im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung verteilten Materialien enthalten gewisse Finanzkennzahlen, die nicht in Übereinstimmung mit IFRS ausgewiesen werden, wie z. B. Kernumsatz, Kernbetriebsergebnis, Kernnettogewinn, Kerngewinn je Aktie, Veränderung des konstanten Wechselkurses („CER“), Nettoverschuldung, EBITDA, bereinigtes EBITDA und Freier Cashflow. Das Takeda-Management bewertet die Ergebnisse und trifft Betriebs- und Investitionsentscheidungen sowohl auf der Grundlage von IFRS- als auch von Nicht-IFRS-Kennzahlen, die in dieser Präsentation enthalten sind. Diese nicht IFRS-konformen Messgrößen schließen bestimmte Einnahmen sowie Posten aus dem Kosten- und Kapitalfluss aus, die in den am besten vergleichbaren, gemäß IFRS dargestellten Messgrößen enthalten sind oder anders als diese berechnet werden. Durch die Einbeziehung dieser nicht nach IFRS ermittelten Kennzahlen gedenkt das Management, den Anlegern zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Performance und die Kernergebnisse von Takeda weiter zu analysieren, auch unter Berücksichtigung der Auswirkungen von Wechselkursschwankungen. Die nicht IFRS-konformen Messgrößen von Takeda werden nicht gemäß IFRS aufbereitet. Diese nicht IFRS-konformen Messgrößen sollten als Ergänzung und nicht als Ersatz für die gemäß IFRS aufbereiteten Messgrößen betrachtet werden (wir bezeichnen diese manchmal als „berichtete“ Messgrößen). Anleger werden gebeten, die Definitionen und Überleitungsrechnungen von nicht nach IFRS ermittelten Finanzkennzahlen zu den am ehesten vergleichbaren IFRS-Kennzahlen zu prüfen, die sich im Finanzanhang am Ende der Q1 GJ2022-Investorenpräsentation von Takeda befinden (verfügbar unter takeda.com/investors/financial-results).


Medizinische Informationen


Diese Pressemitteilung enthält Informationen über Produkte, die eventuell nicht in jedem Land oder möglicherweise unter verschiedenen Markennamen, für unterschiedliche Indikationen, in verschiedenen Dosierungen oder in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind. Nichts, was in dieser Mitteilung enthalten ist, darf als Aufforderung, Angebot oder Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente gelten, inklusive in der Entwicklung befindlicher Medikamente.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

23.11.2022 Von Takeda eingereichter BLA-Antrag für Dengue-Impfstoffkandidaten (TAK-003) zur prioritären Prüfung bei der US-amerikanischen FDA angenommen
18.11.2022 Phase-3-Studie zu ICLUSIG® (Ponatinib) erreicht primären Endpunkt bei neu diagnostizierter Ph+ ALL – einer Indikation, für die in den USA keine zielgerichteten Therapien zugelassen sind
28.10.2022 Takeda erzielt starke Ergebnisse für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 und schraubt die Prognose für das Gesamtjahr nach oben
15.10.2022 Takeda erhält positive Stellungnahme des CHMP mit Zulassungsempfehlung für den Dengue-Impfstoffkandidaten in der EU und in Ländern mit endemischem Denguefieber
14.09.2022 Takeda wählt neue Partner für globales Corporate Social Responsibility (CSR) Programm zur Stärkung der Gesundheitssysteme in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen
23.08.2022 QDENGA®▼ (tetravalenter Dengue-Impfstoff [Lebendimpfstoff, abgeschwächt]) von Takeda erhält Zulassung in Indonesien zur Anwendung unabhängig von vorheriger Dengue-Exposition
22.07.2022 Takeda gibt positive Topline-Ergebnisse der klinischen Phase-3-Studie zur Prüfung von HYQVIA® als Erhaltungstherapie bei chronisch entzündlicher demyelinisierender Polyradikuloneuropathie (CIDP) bekannt
12.07.2022 Takeda gibt die Einreichung seines Corporate-Governance-Berichts an die Tokioter Börse bekannt
28.06.2022 Ergebnisse der Phase-2-Studie zu Fazirsiran bei Patienten mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel im New England Journal of Medicine veröffentlicht
09.06.2022 Dengue-Impfstoffkandidat von Takeda bietet einer zulassungsrelevanten klinischen Studie zufolge 4,5 Jahre lang Schutz vor Dengue-Fieber
31.05.2022 Takeda und Moderna geben Pläne zur Übertragung der Marktzulassung für den COVID-19-Impfstoff Spikevax™ in Japan an Moderna bekannt
31.05.2022 Takeda präsentiert neueste Forschungsergebnisse aus Onkologie-Portfolio und Pipeline auf Jahrestagung der ASCO & Kongress der EHA
29.05.2022 Takeda und Seagen präsentieren Daten zu ADCETRIS®-Kombination, die statistisch signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens (OS) bei Patienten mit fortgeschrittenem Hodgkin-Lymphom zeigen
13.05.2022 Takeda liefert starke Ergebnisse für das GJ2021; anhaltende Wachstumsdynamik für das GJ2022 erwartet
27.04.2022 Takeda in zwei Kategorien mit 2022 ISPE Facility of the Year Awards ausgezeichnet

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Anlegerbeziehungen Christopher O’Reillychristopher.oreilly@takeda.com +81 (0) 3-3278-2543

Medienarbeit USA und International Megan OstrowerMegan.ostrower@takeda.com +1 (772) 559-4924

Japan Jun SaitoJun.Saito@takeda.com +81 (0) 3-3278-2325






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE