Takeda stärkt langfristiges Wachstum durch Fortschritte in der Pipeline und zwei gezielte Akquisitionen; erneut ein starkes drittes Quartal im GJ2022

(02.02.2023, Pharma-Zeitung.de) OSAKA, Japan - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited



  • Ankündigung einer Vereinbarung mit Nimbus Therapeutics im Dezember über den Erwerb eines potenziellen Best-in-Class-TYK2-Inhibitors und mit HUTCHMED im Januar über die Einlizenzierung eines hochselektiven, oralen Tyrosinkinase-Inhibitors


  • Anhaltende Dynamik mit einem für das laufende Jahr (YTD) ausgewiesenen Umsatzwachstum von +13,9 % im 3. Quartal und einem Kernumsatzwachstum von +4,5 % bei konstantem Wechselkurs; ausgewiesenes EPS-Wachstum von +19,6 %


  • Zulassung des Dengue-Impfstoffs QDENGA® in der EU; US-Arzneimittelbehörde (FDA) genehmigt Priority Review


  • Nettoverschuldung/bereinigtes EBITDA verbessert sich zum Ende des 3. Quartals um den Faktor 2,5 – auch nach Zahlung der Dividende für das gesamte Jahr


  • Solider Cashflow und verbessertes Verschuldungsprofil ermöglichen Wachstumsinvestitionen bei gleichzeitiger Konzentration auf die Rendite für die Aktionäre


Takeda (TOKYO:4502/NYSE:TAK) gab heute die Finanzergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2022 (Zeitraum bis 31. Dezember 2022) bekannt.


Costa Saroukos, Chief Financial Officer von Takeda, kommentierte:
Unsere Performance im dritten Quartal zeigt eine anhaltende Dynamik, da unsere Wachstums- und Einführungsprodukte sowie eine solide kommerzielle Umsetzung erneut zu einem starken Umsatz- und Kerngewinnwachstum geführt haben. Wir bauen unsere organische Pipeline weiter aus, einschließlich beachtenswerter Zulassungen in der EU und in China, und haben im Dezember eine bedeutende Akquisition bekanntgegeben, die unsere Pipeline in der Spätphase um einen potenziell Best-in-Class-TYK2-Inhibitor erweitern und unsere langfristige Wachstumsstrategie fördern wird. Dank unseres soliden Cashflows und unserer starken Finanzlage konnten wir erhebliche Fortschritte beim Schuldenabbau erzielen, während wir gleichzeitig weiter in Wachstum investiert haben.“


FINANZIELLE HIGHLIGHTS


Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2022 bis zum 31. Dezember 2022


(Milliarden Yen,
ausgenommen
Prozentsätze und
Beträge pro
Aktie)


BERICHTET


KERNGESCHÄFT(c)



(Nicht-IFRS)(a)


GJ2022 Q3 YTD


vs. VORJAHR



(Tatsächliche Veränderung in %)


GJ2022 Q3 YTD


vs. VORJAHR



(Tatsächliche Veränderung in %)


vs. VORJAHR



(Veränderung CER in %(d))


Umsatz


3.071,3


+13,9 %


3.071,3


+19,8 %


+4,5 %


Betriebsgewinn


401,9


-13,1 %


954,7


+26,0 %


+9,7 %


Marge


13,1 %


-4,1 pp


31,1 %


+1,5 pp


 



 


Nettogewinn


285,9


+18,4 %


707,2


+35,6 %


+15,9 %


EPS (Yen)


184


+19,6 %


456


+37,0 %


+17,1 %


Operativer Cashflow


683,5


-8,6 %


 


 


Freier Cashflow



(Non-IFRS)(a)(b)


585,2


-12,8 %


 


 


(a) Weitere Informationen zu bestimmten Nicht-IFRS-Kennzahlen von Takeda finden Sie auf der Website für Investor Relations von Takeda unter https://www.takeda.com/investors/financial-results/.


(b) Wir definieren den freien Cashflow als Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit, abzüglich des Erwerbs von Sachanlagen, immateriellen Vermögenswerten und Investitionen sowie abzüglich sonstiger liquider Mittel, die Takeda nicht zur unmittelbaren oder allgemeinen betrieblichen Verwendung zur Verfügung stehen, und zuzüglich der Erlöse aus dem Verkauf von Sachanlagen sowie aus dem Verkauf von Investitionen und Geschäftsbereichen, abzüglich der veräußerten liquiden Mittel.


(c) Die Ergebnisse auf Basis des Kerngeschäfts bereinigen unsere nach IFRS berechneten und ausgewiesenen Ergebnisse um die Auswirkungen von Posten, die nicht mit dem Kerngeschäft von Takeda in Zusammenhang stehen, wie beispielsweise, soweit für die einzelnen Posten zutreffend, einmalige Posten, Effekte aus der Bilanzierung von Akquisitionen und transaktionsbezogene Kosten sowie Abschreibungen und Wertminderungen auf immaterielle Vermögenswerte und sonstige betriebliche Erträge und Aufwendungen.


(d) Die Veränderung der konstanten Wechselkursrate (CER) eliminiert die Auswirkung von Wechselkursen aus dem Jahresvergleich, indem die berichteten Ergebnisse oder die Kernergebnisse für die aktuelle Periode anhand der entsprechenden Wechselkurse in der gleichen Periode des vorherigen Geschäftsjahres berechnet werden.


KAUFMÄNNISCHE UPDATES ZU DEN FÜNF WICHTIGSTEN GESCHÄFTSBEREICHEN
Das Wachstum in unseren wichtigsten Geschäftsbereichen im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2022 YTD wurde maßgeblich von Wachstumsprodukten und Produkteinführungen getragen1, die einen Umsatz von 1.199,6 Milliarden Yen erzielten, was einem Anstieg von +20 % auf CER-Basis entspricht.



  • Der Bereich Gastroenterologie (GI), verzeichnete mit 857,5 Milliarden Yen einen Umsatzanstieg von +11 % auf CER-Basis, vor allem dank ENTYVIO® (zur Behandlung von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn; +17 % auf CER-Basis) und TAKECAB®/VOCINTI (zur Behandlung von säurebedingten Erkrankungen), dessen starke Marktakzeptanz in China ebenfalls entscheidend zum Wachstum beitrug.



  • Der Bereich Seltene Krankheiten, mit einem Umsatz von 553,6 Milliarden Yen verzeichnete ein Wachstum von +5 % auf CER-Basis. Der Umsatz von TAKHZYRO® (zur Behandlung des hereditären Angioödems) wuchs auf CER-Basis um +25 %, was auf die Ausweitung des Prophylaxemarkts, die fortgesetzte geografische Expansion und die hohe Patientenakzeptanz zurückzuführen ist. Das im Dezember 2021 in den USA eingeführte LIVTENCITY™ (zur Behandlung des Zytomegalie-Virus nach Transplantation) stößt weiterhin auf großes Interesse und wird gut angenommen. 87 % der Transplantationszentren in den USA die Therapie bei mindestens einem Patienten begonnen.


  • Der Bereich Plasmaderivative Therapien (PDT) Immunologie mit einem Umsatz von 502,4 Milliarden Yen verzeichnete ein starkes Wachstum von +18 % auf CER-Basis. Das Wachstum wurde von höheren Umsätzen mit Immunglobulinprodukten (für primäre Immundefizienz und multifokale motorische Neuropathie) getragen, mit einem Wachstum von +19 % auf CER-Basis, insbesondere in den USA, wo der Pandemiedruck nachließ und das Angebot zunahm. Das solide Wachstum bei Albuminprodukten (hauptsächlich zur Behandlung von Hypovolämie und Hypoalbuminämie) mit +20 % auf CER-Basis wurde durch die starke Nachfrage in den USA und in China getragen. Wie geplant haben wir im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2022 fünf neue Spendenzentren in den USA eröffnet. Somit betreiben wir im laufenden Jahr 21 neue Zentren, und unser globales Spendennetzwerk ist auf 225 Zentren angewachsen.


  • Der Bereich Onkologie mit einem ausgewiesenen Umsatz von 345,0 Milliarden Yen ging auf CER-Basis um -13 % zurück, was auf den erwarteten Markteintritt mehrerer VELCADE®-Generika zurückzuführen ist, der im Mai 2022 in den USA begonnen hat. Die übrigen Umsätze außer VELCADE beliefen sich auf 320,2 Milliarden Yen, was einem Anstieg von 7 % auf CER-Basis gegenüber dem Vorjahr entspricht und auf die starke Nachfrage nach ALUNBRIG® (zur Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs; Wachstum von +39 % auf CER-Basis) in Europa sowie den Wachstums- und Schwellenländern sowie in China zurückzuführen ist. ADCETRIS® (zur Behandlung von malignen Lymphomen) verzeichnete ein Wachstum von +18 % auf CER-Basis, was auf den verbesserten Zugang und die zunehmende Akzeptanz in den Frontline-Indikationen zurückzuführen ist, während der erhöhte Bekanntheitsgrad aufgrund der positiven Ergebnisse der OPTIC-Studie und der Aktualisierung der Zulassung zu einem Wachstum von +13 % auf CER-Basis bei ICLUSIG® (zur Behandlung von Leukämie) beitrug. Der Umsatz von EXKIVITY® (zur Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs), das im September 2021 zunächst in den USA und später in mehreren anderen Ländern eingeführt wurde, trug ebenfalls dazu bei.


  • Der Bereich Neurowissenschaften mit einem ausgewiesenen Umsatz von 477,1 Milliarden Yen wuchs auf CER-Basis um +10 %, angetrieben durch einen expandierenden Markt für VYVANSE®/ELVANSE bei Erwachsenen mit ADHS in den USA, Europa und Kanada. Der Umsatz von TRINTELLIX belief sich auf 79,7 Milliarden Yen (+5 % Wachstum auf CER-Basis), bedingt durch die anhaltende Erholung des Marktes für schwere depressive Störungen (Major Depressive Disorder, MDD) in den USA und starke Marktanteilsgewinne in Japan.


PIPELINE-AKTUALISIERUNG
Takeda konnte auch weiterhin seine Fähigkeit unter Beweis stellen, neue Therapien für Patienten bereitzustellen und die Dynamik seiner innovativen Pipeline zu nutzen. Zu den Aktualisierungen seit der Ankündigung des H1 GJ2022 gehören:



  • Takeda gab den Abschluss einer exklusiven Lizenzvereinbarung mit HUTCHMED für die weitere Entwicklung und Vermarktung von Fruquintinib weltweit (ohne China, Hongkong und Macao) bekannt. Fruquintinib ist ein hochselektiver Inhibitor der vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor-Rezeptoren (VEGFR) -1, 2 und 3. Es wird oral verabreicht und stellt eine potenzielle neue Behandlungsoption für Patienten mit refraktärem metastasiertem Darmkrebs, unabhängig vom Biomarker-Status, dar.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.




  • Takeda gab bekannt, dass es NDI-034858, einen oralen selektiven allosterischen TYK2-Inhibitor, der für die potenzielle Behandlung mehrerer Autoimmunkrankheiten geprüft wird, von Nimbus Therapeutics erwerben wird. Die Phase-3-Studien zu Psoriasis sollen noch in diesem Jahr beginnen. NDI-034858 hat das Potenzial, die beste Wirksamkeit und Sicherheit seiner Klasse bei Psoriasis sowie bei anderen immunvermittelten Krankheiten wie Psoriasis-Arthritis, entzündlichen Darmerkrankungen und systemischem Lupus erythematodes zu zeigen. Mit der Akquisition will Takeda seine wachsende Pipeline im Spätstadium der Entwicklung stärken. Sie steht im Einklang mit der Strategie des Unternehmens in Bezug auf therapeutische Bereiche und der Expertise im Bereich immunvermittelter Krankheiten. Takeda leistet an Nimbus eine Vorauszahlung von 4 Mrd. USD sowie zwei Meilensteinzahlungen in Höhe von jeweils 1 Mrd. USD bei Erreichen eines jährlichen Nettoumsatzes von 4 Mrd. USD bzw. 5 Mrd. USD für Produkte, die aus dem Programm NDI-034858 entwickelt werden. Die Vorauszahlung wird in erster Linie aus dem Kassenbestand finanziert. Die Transaktion wird voraussichtlich bis Ende des Geschäftsjahres 2022 abgeschlossen sein.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.




  • QDENGA, der Dengue-Impfstoff von Takeda, wurde im Dezember 2022 von der Europäischen Kommission für die Anwendung bei Personen ab vier Jahren zugelassen. Mit der Zulassung durch die Europäische Kommission ist QDENGA der einzige in der EU zugelassene Dengue-Impfstoff, der unabhängig von einer vorangegangenen Dengue-Exposition der Patienten eingesetzt werden kann. Im November gewährte die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA eine vorrangige Prüfung des Zulassungsantrages (Biologics License Application).
    Weitere Informationen zu den Ankündigungen der Europäischen Kommission und der US-amerikanischen FDA finden Sie hier und hier.



  • Die chinesische Arzneimittelbehörde NMPA (National Medical Products Administration) hat EXKIVITY (Mobocertinib) für die Behandlung erwachsener Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs mit Exon20-Insertionsmutationen des epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors zugelassen, deren Erkrankung unter oder nach einer platinbasierten Chemotherapie fortgeschritten ist. EXKIVITY ist nun die erste und einzige Behandlung, die für diese Patientengruppe in China verfügbar ist, und wurde im Rahmen des NMPA-Programms für bahnbrechende Therapien geprüft.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.



  • LIVTENCITY™ (Maribavir) wurde von der Europäischen Kommission für die Behandlung von Erwachsenen mit Cytomegalovirus (CMV)-Infektionen und/oder -Erkrankungen nach Transplantationen zugelassen, die refraktär (mit oder ohne Resistenz) gegenüber einer oder mehreren früheren Therapien sind. Mit dieser Zulassung ist LIVTENCITY die erste und einzige Behandlung, die von der Europäischen Kommission für diese Indikation genehmigt wurde. CMV ist eine der häufigsten und schwerwiegendsten Posttransplantationsinfektionen und kann zum Verlust des transplantierten Organs und zum Versagen des Transplantats führen.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.



  • Takeda hat günstige Sicherheits- und Wirksamkeitsergebnisse von TAK-755 aus der ersten und einzigen Phase-3-Studie bei kongenitaler thrombotischer thrombozytopenischer Purpura (cTTP), einer äußerst seltenen Erkrankung mit begrenzten Behandlungsmöglichkeiten, bekanntgegeben. Auf der Grundlage dieser Daten strebt Takeda die Marktzulassung für TAK-755 als erste rekombinante ADAMTS13-Ersatztherapie für cTTP an, eine Erkrankung mit erheblichem ungedecktem Patientenbedarf.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.



  • Takeda und Arrowhead Pharmaceuticals Inc. erste Ergebnisse der SEQUOIA-Phase-2-Studie mit dem Prüfpräparat Fazirsiran (TAK-999/ARO-AAT) bei Patienten mit Lebererkrankungen in Verbindung mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel (AATD-LD) bekanntgegeben. Takeda hat eine Phase-3-Studie zur Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von Fazirsiran bei der Behandlung von Patienten mit AATD-LD mit Fibrose im METAVIR-Stadium F2 bis F4 eingeleitet.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.



  • Die Ergebnisse der Phase-3-Studie AURORA von Takeda lieferten den Beweis für die klinisch signifikante und dauerhafte Wirkung von Maribavir bei Cytomegalievirus-Infektionen bei Patienten mit hämatopoetischen Stammzelltransplantationen, obwohl der primäre Endpunkt verfehlt wurde. Die vollständigen Ergebnisse werden zur Veröffentlichung in einer von Fachleuten begutachteten Zeitschrift eingereicht und den zuständigen Aufsichtsbehörden mitgeteilt.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.



  • Die Phase-3-Studie PhALLCON von Takeda hat ihren primären Endpunkt erreicht und gezeigt, dass erwachsene Patienten mit neu diagnostizierter Philadelphia-Chromosom-positiver akuter lymphatischer Leukämie (Ph+ ALL), die mit ICLUSIG® (Ponatinib) plus Chemotherapie mit reduzierter Intensität behandelt wurden, im Vergleich zu Imatinib eine höhere Rate an Minimal Residual Disease (MRD)-negativen kompletten Remissionen (CR) erreichten. Derzeit sind in den USA keine zielgerichteten Therapien für die Ph+ ALL zugelassen.
    Weitere Informationen zu dieser Ankündigung finden Sie hier.



  • TAK-861, der orale Orexin-Agonist von Takeda zur Behandlung von Narkolepsie, erfüllte die vordefinierten Kriterien, um das Programm in zwei Phase-2b-Studien bei Narkolepsie Typ 1 und Narkolepsie Typ 2 voranzutreiben. In beiden Phase-2b-Studien werden derzeit Patienten aufgenommen.
    Weitere Informationen zu dieser Aktualisierung finden Sie hier.


Ausblick GJ2022


Auf Kurs in Richtung Managmentprognose für das gesamte GJ2022


(Milliarden Yen)


GJ2022
PROGNOSE
(Aktualisiert
Oktober 2022)


GJ2022
MANAGEMENTPROGNOSE
Wachstum Kerngeschäft bei CER
(Nicht-IFRS)
(Unverändert seit Mai 2022)


Umsatz


3.930,0


Kernumsatz


3.930,0


Wachstum im niedrigen einstelligen Bereich


Ausgewiesener Betriebsgewinn


530,0


 


Kernbetriebsgewinn


1.180,0


Wachstum im hohen einstelligen Bereich


Ausgewiesener Reingewinn


307,0


 


Ausgewiesenes Ergebnis je Aktie (Yen)


198


Core EPS (Yen)


525


Wachstum im hohen einstelligen Bereich


Freier Cashflow


650,0 - 750,0


 


Jährliche Dividende pro Aktie (Yen)


180


 


Die Prognose für den freien Cashflow beinhaltet nicht die Auswirkungen der Vorauszahlung für die Übernahme von NDI-034858 von Nimbus Therapeutics, LLC für USD 4 Milliarden, da der genaue Zeitpunkt der Barzahlung vom Abschluss der Transaktion abhängt.


Weitere Informationen zu den Ergebnissen des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2022 von Takeda sowie weitere Finanzinformationen, einschließlich der wichtigsten Annahmen für die Prognose des Geschäftsjahres 2022 und der Managementprognose, finden Sie hier: https://www.takeda.com/investors/financial-results/.


Über Takeda
Takeda ist ein globales, wertebasiertes, auf Forschung und Entwicklung ausgerichtetes, führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan, das sich der Erforschung und Bereitstellung lebensverändernder Therapien verschrieben hat, geleitet von unserer Verpflichtung gegenüber Patienten, unseren Mitarbeitern und der Umwelt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, Seltene Genetik und Hämatologie, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI), mit Fachwissen über Immun- und Entzündungskrankheiten. Überdies investieren wir gezielt in Forschung und Entwicklung für Plasmaderivate und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung hoch innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten, synergiebetonten Forschungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten basierenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.


Wichtiger Hinweis
Im Sinne dieser Mitteilung bezeichnet der Begriff „Pressemitteilung“ das vorliegende Dokument, Vorträge, Fragerunden sowie schriftliches Material oder mündliche Aussagen, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda“) im Rahmen dieser Pressemitteilung erörtert oder verbreitet werden. Die vorliegende Pressemitteilung (einschließlich damit in Zusammenhang stehender mündlicher Unterrichtungen sowie Fragerunden) stellt in keiner Jurisdiktion ein Angebot, eine Aufforderung oder ein Gesuch zum Kauf, zum anderweitigen Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, zum Verkauf oder zur anderweitigen Veräußerung von Wertpapieren oder eine Anwerbung von Stimmen oder Zustimmung dar und ist nicht als solche gedacht. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den Vereinigten Staaten dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Freistellung davon keine Wertpapiere angeboten werden. Die Pressemitteilung (ggf. zusammen mit weiteren Informationen, die dem Empfänger evtl. bereitgestellt werden) wird unter der Bedingung herausgegeben, dass sie dem Empfänger nur zu Informationszwecken dient (und nicht zur Bewertung einer Anlage, Übernahme, Veräußerung oder anderer Transaktionen). Eine Nichteinhaltung dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen geltende Wertpapiergesetze darstellen.


Die Unternehmen, an denen Takeda direkt oder indirekt Beteiligungen hält, sind eigenständige Einheiten. In der vorliegenden Pressemitteilung wird „Takeda“ der Einfachheit halber an einigen Stellen verwendet, an denen auf Takeda und seine Tochterunternehmen generell Bezug genommen wird. In ähnlicher Weise werden Wörter wie „wir“, „uns“ und „unser“ auch in Bezug auf Tochterunternehmen allgemein oder diejenigen, die für diese arbeiten, verwendet. Diese Ausdrücke werden auch verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, ein spezielles Unternehmen kenntlich zu machen.


Die in diesem Dokument enthaltenen Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken von Takeda oder ihren jeweiligen Eigentümern.


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung und alle in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreiteten Materialien können zukunftsgerichtete Aussagen, Annahmen oder Meinungen in Bezug auf das zukünftige Geschäft, die zukünftige Position und die Betriebsergebnisse von Takeda enthalten, einschließlich Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig Wörter wie „Ziele“, „Pläne“, „nimmt an“, „hofft“, „setzt fort“, „erwartet“, „strebt an“, „beabsichtigt“, „stellt sicher“, „wird“, „könnte“, „sollte“, „würde“, „kann“, „antizipiert“, „schätzt“, „prognostiziert“ oder ähnliche Ausdrücke oder deren Verneinung. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen zu vielen wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen, darunter: die wirtschaftliche Situation im Zusammenhang mit den weltweiten Geschäften von Takeda, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Lage in Japan und den USA; Wettbewerbsdruck und -entwicklungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Vorschriften, einschließlich weltweiter Reformen im Gesundheitswesen; die der Entwicklung neuer Produkte innewohnenden Herausforderungen, darunter die Ungewissheit des klinischen Erfolgs sowie Entscheidungen der Aufsichtsbehörden und deren Zeitpunkt; die Ungewissheit des wirtschaftlichen Erfolgs neuer und bestehender Produkte; Schwierigkeiten und Verzögerungen bei der Produktion; Zins- und Währungsschwankungen; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit von vermarkteten Produkten oder Produktkandidaten; die Auswirkungen von Gesundheitskrisen wie der COVID-19-Pandemie auf Takeda und seine Kunden und Lieferanten, einschließlich ausländischer Regierungen in Ländern, in denen Takeda tätig ist, oder auf andere Facetten seines Geschäfts; Zeitpunkt und Auswirkungen der Integration übernommener Unternehmen nach einer Fusion; die Möglichkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, sowie der Zeitpunkt von solchen Veräußerungen; sowie andere Faktoren, die im jüngstem Jahresbericht von Takeda auf Formblatt 20-F und in den sonstigen Berichten von Takeda, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) eingereicht wurden, ausgeführt werden. Diese Unterlagen finden Sie auf der Website von Takeda unter: https://www.takeda.com/investors/sec-filings/ oder unter www.sec.gov. Takeda ist nicht verpflichtet, die in diesem Bericht enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich oder durch Börsenvorschriften geregelt ist. Die in der Vergangenheit erzielten Ergebnisse stellen keinen Indikator für künftige Ergebnisse dar. Die in diesem Bericht enthaltenen Ergebnisse oder Aussagen von Takeda sind zudem nicht als Schätzung, Vorhersage, Garantie oder Projektion künftiger Ergebnisse von Takeda zu verstehen.


Finanzinformationen und bestimmte Nicht-IFRS-Kennzahlen
Die Jahresabschlüsse von Takeda werden in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards („IFRS“) erstellt.


Diese Pressemitteilung und die in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreiteten Materialien enthalten bestimmte Finanzkennzahlen, die nicht gemäß IFRS dargestellt werden, wie etwa Kernumsatz, Kernbetriebsgewinn, Kernnettogewinn, Kerngewinn je Aktie, Veränderung der konstanten Wechselkurse („CER“), Nettoverschuldung, EBITDA, bereinigtes EBITDA und freier Cashflow. Das Management von Takeda nimmt die Bewertung der Ergebnisse sowie Betriebs- und Investitionsentscheidungen sowohl anhand von IFRS- als auch von Nicht-IFRS-Kennzahlen vor, die in dieser Präsentation enthalten sind. In diesen Nicht-IFRS-Kennzahlen sind bestimmte Ertrags-, Kosten- und Cashflow-Posten nicht enthalten, die in den am ehesten vergleichbaren, gemäß IFRS dargestellten Kennzahlen enthalten sind oder anders berechnet werden. Das Management will mit diesen Nicht-IFRS-Kennzahlen den Anlegern zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen, um die Leistung und die Kernergebnisse von Takeda genauer zu analysieren, auch unter Berücksichtigung der Auswirkungen von Wechselkursschwankungen. Die Nicht-IFRS-Kennzahlen von Takeda werden nicht in Übereinstimmung mit den IFRS erstellt und diese Nicht-IFRS-Kennzahlen sollten als Ergänzung und nicht als Ersatz für die nach IFRS erstellten Kennzahlen (die wir mitunter als „berichtete“ Kennzahlen bezeichnen) betrachtet werden. Wir empfehlen Investoren, die Definitionen und Überleitungen der Nicht-IFRS-Kennzahlen zu den am ehesten vergleichbaren IFRS-Kennzahlen im Finanzanhang am Ende der Q3 GJ2022-Investorenpräsentation von Takeda zu lesen (verfügbar unter takeda.com/investors/financial-results).


Medizinische Informationen
Diese Pressemitteilung enthält Informationen über Produkte, die möglicherweise nicht in allen Ländern erhältlich sind oder unter anderen Markennamen, für andere Indikationen, in anderen Dosierungen oder in anderen Stärken angeboten werden. Keine der hierin enthaltenen Informationen sollte als Aufforderung, Förderung oder Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente, einschließlich der in der Entwicklung befindlichen, angesehen werden.
1Die Definition von Wachstumsprodukten und Produkteinführungen finden Sie auf Folie 18 der Investorenpräsentation von Takeda für Q3 GJ2022 (verfügbar unter takeda.com/investors/financial-results).


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

10.05.2024 Takeda veröffentlicht Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2023, liefert Ausblick auf das GJ 2024, und bekräftigt Bekenntnis zur Pipeline-Entwicklung in der späten Entwicklungsphase sowie zur Steigerung der operativen Gewinnmarge
27.03.2024 Takeda gibt Kandidaten für den Vorstand bei der kommenden Aktionärsversammlung bekannt
21.03.2024 Takeda meldet sNDA-Zulassung von ICLUSIG® (Ponatinib) durch die FDA bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter Ph+ ALL
27.02.2024 Takeda und Biological E. Limited arbeiten zusammen, um den Zugang zu Dengue-Impfstoff in endemischen Gebieten zu beschleunigen
02.02.2024 Takeda gibt Nachfolger für die Position des Chief Financial Officer bekannt
01.02.2024 Takeda gibt Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2023 bekannt; auf Kurs zur Jahresprognose des Managements mit starker Dynamik bei Wachstums- und Einführungsprodukten
30.01.2024 Takeda-Arzneimittel HYQVIA ® von der Europäischen Kommission als Erhaltungstherapie bei Patienten mit chronisch entzündlicher demyelinisierender Polyneuropathie (CIDP) zugelassen
18.01.2024 Takeda im siebten Jahr in Folge international als Top Employer ausgezeichnet
16.12.2023 Takeda erhält positive CHMP-Stellungnahme für HYQVIA® als Erhaltungstherapie bei Patienten mit chronisch entzündlicher demyelinisierender Polyneuropathie (CIDP)
10.11.2023 Takeda erhält US-Zulassung der FDA für FRUZAQLA™ (Fruquintinib) zur Behandlung von metastasiertem Dickdarmkrebs
26.10.2023 Takeda gibt die Ergebnisse für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2023 bekannt; aktualisiert Prognosen für das Gesamtjahr und bleibt auf Kurs in Richtung der Managementprognose
04.10.2023 Takedas Dengue-Impfstoff von der Beratungsgruppe der Weltgesundheitsorganisation zur Einführung in Gebieten mit hoher Dengue-Belastung und -Übertragung bei Kindern im Alter von sechs bis 16 Jahren empfohlen
03.10.2023 Takeda gibt Update zu EXKIVITY® (Mobocertinib)
14.09.2023 Takeda investiert über 30 Millionen US-Dollar in fünf neue globale CSR-Partnerschaften zur weiteren Verbesserung der Gesundheit in 92 Ländern
27.07.2023 Takeda meldet starke Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2023 aufgrund von Wachstum und Produktneueinführungen

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Ansprechpartner für Investoren Christopher O’Reillychristopher.oreilly@takeda.com +81 (0) 3-3278-2543

Ansprechpartner für Medien Brendan Jenningsbrendan.jennings@takeda.com +81 (0) 3-3278-2111






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen