Takeda verabschiedet Vergütungsrichtlinien für Führungskräfte

(06.04.2020, Pharma-Zeitung.de) OSAKA, Japan - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited


Die Richtlinien stärken das Engagement von Takeda für eine erstklassige Unternehmensführung weiter


Das Unternehmen Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502 / NYSE: TAK) („Takeda“) hat heute bekannt gegeben, dass sein Verwaltungsrat eine Vergütungsrichtlinie für Führungskräfte (die sogenannte „Rückforderungsrichtlinie“) genehmigt hat. Die Verabschiedung der Rückforderungsrichtlinie ist Teil der laufenden Bemühungen von Takeda, sein Engagement für eine erstklassige Unternehmensführung weiter zu stärken, und steht im Einklang mit ähnlichen Unternehmen wie Takeda.



Die Rückforderungsrichtlinie sieht vor, dass die unabhängigen externen Mitglieder des Verwaltungsrates von Takeda im Falle einer wesentlichen Anpassung der Finanzergebnisse oder eines erheblichen Fehlverhaltens von Takeda verlangen können, dass sie eine Anreizvergütung zurückerhalten. Dies würde die gesamte oder einen Teil der Vergütung einschließen, die ein Mitglied des Führungsteams von Takeda, ein interner Direktor im Verwaltungsrat von Takeda sowie jede andere von den unabhängigen externen Mitgliedern des Verwaltungsrats von Takeda benannte Person innerhalb des entsprechenden Geschäftsjahres erhalten hat, und es würde auch die drei (3) vorangegangenen Geschäftsjahre einschließen, in denen die Notwendigkeit einer wesentlichen Anpassung der Finanzergebnisse oder ein erhebliches Fehlverhalten festgestellt wurde.



Die Richtlinie tritt am 1. April 2020 in Kraft und gilt für kurzfristige Anreizvergütungen, die mit den Leistungen im Geschäftsjahr 2020 beginnen, sowie für langfristige Anreize, die im Geschäftsjahr 2020 gewährt werden, und weiterhin für alle nachfolgenden Zeiträume.



Über Takeda Pharmaceutical Company Limited



Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502 / NYSE: TAK) ist ein weltweit agierender, wertebasierter, führender Konzern mit Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung im biopharmazeutischen Bereich mit Hauptsitz in Japan. Das Unternehmen sieht seinen Auftrag darin, Patienten eine bessere Gesundheit und eine positivere Zukunft zu ermöglichen, indem es aus wissenschaftlicher Forschung höchst innovative Medikamente gewinnt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, seltene Krankheiten, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets in plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.



Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

26.05.2023 Takeda wird im Rahmen der Jahrestagung der ASCO 2023 und des EHA-Kongress Daten zum Onkologie-Portfolio und seiner Pipeline präsentieren
26.05.2023 Takeda und HUTCHMED melden prioritäre Prüfung des Zulassungsantrags für ein neues Arzneimittel (NDA) für Fruquintinib zur Behandlung von vorbehandeltem metastasiertem Darmkrebs
11.05.2023 Takeda erzielt starkes Umsatz- und Gewinnwachstum im GJ2022; die aktualisierte Politik der Kapitalallokation spiegelt Fortschritte beim Fremdkapitalabbau und Vertrauen in die Wachstumsprognose wider
30.03.2023 Takeda gibt Kandidaten für die Wahl in das Board of Directors bei der kommenden Aktionärsversammlung bekannt
09.02.2023 Takeda schließt Übernahme der TYK2-Programm-Tochter von Nimbus Therapeutics ab
04.02.2023 Amerikanische Arzneimittelbehörde FDA genehmigt TAKHZYRO® (Lanadelumab-flyo) von Takeda zur Verhinderung von Attacken des hereditären Angioödems (HAE) bei Kindern im Alter ab 2 Jahren
02.02.2023 Takeda stärkt langfristiges Wachstum durch Fortschritte in der Pipeline und zwei gezielte Akquisitionen; erneut ein starkes drittes Quartal im GJ2022
23.01.2023 Takeda erwirbt weltweite Exklusivlizenz (außer China) für Fruquintinib von HUTCHMED, einen hochselektiven, oralen VEGFR1/2/3-Tyrosinkinase-Inhibitor
17.01.2023 Takeda zum sechsten Mal in Folge als „Global Top Employer“ ausgezeichnet
11.01.2023 EXKIVITY® (Mobocertinib) von Takeda erhält die Zulassung durch die NMPA für China und ist damit die erste und einzige verfügbare Therapie für Patienten mit EGFR-Exon20-insertionspositivem NSCLC
14.12.2022 Takeda erwirbt den oralen allosterischen TYK2-Inhibitor NDI-034858 von Nimbus Therapeutics, der sich in einem fortgeschrittenen Stadium befindet und „Best in Class“-Potenzial aufweist
10.12.2022 Takeda präsentiert Daten auf der 64. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) und zeigt Engagement für Patienten mit Blutkrebs und anderen Bluterkrankungen
09.12.2022 QDENGA®▼ (tetravalenter Dengue-Impfstoff [abgeschwächter Lebendimpfstoff]) von Takeda erhält EU-Marktzulassung
23.11.2022 Von Takeda eingereichter BLA-Antrag für Dengue-Impfstoffkandidaten (TAK-003) zur prioritären Prüfung bei der US-amerikanischen FDA angenommen
18.11.2022 Phase-3-Studie zu ICLUSIG® (Ponatinib) erreicht primären Endpunkt bei neu diagnostizierter Ph+ ALL – einer Indikation, für die in den USA keine zielgerichteten Therapien zugelassen sind

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Medienkontakt:
Japanische Medien
Kazumi Kobayashi
kazumi.kobayashi@takeda.com
+81 (0) 3 3278 2095

Medien außerhalb Japans
Tsuyoshi Tada
tsuyoshi.tada@takeda.com
+1 (617) 588 8849






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen