Takeda wählt neue Partner für globales Corporate Social Responsibility (CSR) Programm zur Stärkung der Gesundheitssysteme in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen

(14.09.2022, Pharma-Zeitung.de) OSAKA, Japan - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited



  • Seit dem Start im Jahr 2016 erzielten neue Partnerschaften Beiträge in Höhe von insgesamt 19,7 Milliarden JPY (ca. 140,7 Millionen USD) zum Global CSR Program, verteilt auf 24 Programme in 79 Ländern


  • Mehr als 23.000 Mitarbeitende bei Takeda stimmten über neue Partnerschaften ab und wählten Ipas, Plan International, Pure Earth und United Nations Population Fund (UNFPA)


  • Globale CSR-Programmpartnerschaften helfen Takeda, die Prävention von Krankheiten voranzutreiben, das Gesundheitspersonal zu stärken und die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt zu verbessern


Takeda (TSE:4502/NYSE:TAK) gab heute vier neue Partnerschaften im Rahmen seines Global Corporate Social Responsibility (CSR) Program bekannt, das sich langfristig für die Verbesserung der Gesundheitsversorgung von Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern einsetzt. Selbst die besten Kliniken und Krankenhäuser sind nicht in der Lage, eine konsistente, angemessene und hochwertige Versorgung anzubieten, wenn die Menschen keinen Zugang dazu haben. Ein starkes Gesundheitspersonal, nachhaltige Versorgungsketten, angemessene Ressourcen und vieles mehr sind der Schlüssel zum Aufbau zugänglicher Gesundheitssysteme. Die Belegschaft von Takeda ist ein wichtiger Teil des jährlichen Entscheidungsprozesses, denn mehr als 23.000 Mitarbeiterende stimmten für Ipas, Plan International, Pure Earth und United Nations Population Fund (UNFPA) als Partner des Global CSR Program für das Geschäftsjahr 2022.


Seit dem Start im Jahr 2016 hat Takedas globales CSR-Programm insgesamt 19,7 Mrd. JPY (ca. 140,7 Mio. USD) an 19 internationale und nichtstaatliche Organisationen für 24 langfristige Programme vergeben, die mehr als 23 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) in 79 Ländern betreffen. Zu den Verpflichtungen von Takeda gegenüber diesen neuen Partnern im Geschäftsjahr 2022 gehören:



  • 999 Mio. JPY (ca. 7,13 Mio. USD) an Ipas für die Durchführung eines Vier-Jahres-Programms, das den Zugang zu und die Nutzung von umfassenden sexuellen und reproduktiven Gesundheitsdiensten für Frauen und Mädchen in schwer erreichbaren Regionen in Äthiopien, Indonesien und Pakistan verbessern soll. Durch die Stärkung der personellen Kapazitäten, der Gesundheitssysteme und der gemeinschaftlichen Unterstützungsmechanismen wird dieses Programm den mangelnden Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Versorgung im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit bekämpfen, der zu ungewollten Schwangerschaften, Tod und Verletzungen durch unsichere Abtreibungen sowie zum Verlust von Bildungs- und Wirtschaftschancen führen kann.


  • 497 Mio. JPY (ca. 3,55 Mio. USD) an Plan International für einen verbesserten Zugang zu Gesundheitsdiensten für marginalisierte Bevölkerungsgruppen, insbesondere für Mädchen und Frauen, die unter den Komplikationen der weiblichen Genitalverstümmelung (FGM) leiden, in Somalia. FGM hat erhebliche Auswirkungen auf die Mütter- und Kindersterblichkeit, vor allem in ländlichen Gebieten, wo es an geschultem weiblichem Personal in den Gemeinden mangelt. In den nächsten vier Jahren wird dieses Programm die Gesundheitssysteme stärken, indem es mobile, alters- und geschlechtsspezifische Gesundheitsdienste anbietet und Standards für mobile/aufsuchende Kliniken sowie klinische Leitlinien für die Behandlung von FGM entwickelt.


  • 1 Mrd. JPY (ca. 7,14 Millionen USD) an Pure Earth zum Schutz von Kindern in Kolumbien, Indien, Indonesien, Kirgisistan und Peru vor Bleivergiftungen. Heute hat eines von drei Kindern weltweit so viel Blei im Blut, dass die Gefahr von dauerhaften Hirnschäden besteht, doch in vielen Ländern fehlen Systeme und technische Kapazitäten, um dieses Problem wirksam zu bekämpfen. Durch die Stärkung der Gesundheitssysteme in solchen Ländern und die Ausbildung von Gesundheitsfachkräften zur Erkennung, Überwachung, Behandlung und Verringerung der Bleiexposition von Kindern sowie durch die Aufklärung von Eltern, Lehrern und Schulkindern wird dieses Fünfjahresprogramm betroffenen Kindern bessere Möglichkeiten bieten, ihr Potenzial voll auszuschöpfen.


  • 998 Mio. JPY (ca. 7,13 Mio. USD) an UNFPA , um das Niveau und die Qualität der Unterstützung für Überlebende von geschlechtsspezifischer Gewalt in Aserbaidschan, El Salvador, Indonesien, Madagaskar und Simbabwe zu verbessern. Das Vier-Jahres-Programm soll in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen, Regierungen und der Zivilgesellschaft die sozialen Dienstleistungssysteme stärken. Durch den Aufbau von Kapazitäten, Mentoring und Überwachung werden die an vorderster Front tätigen GBV-Mitarbeiter in die Lage versetzt, allen Frauen und Mädchen, auch den am stärksten ausgegrenzten, qualifizierte Unterstützung zu bieten.


Zusätzlich zu unseren Partnern des Global CSR-Programms für das Geschäftsjahr 2022 konzentrierte sich ein Teil des Global CSR-Programms 2022 auf die Unterstützung humanitärer Bemühungen auf der ganzen Welt. Takeda stellt der Internationalen Organisation für Migration (IOM) 300 Mio. JPY (ca. 2,14 Mio. USD) zur Verfügung, um die Einführung der elektronischen Gesundheitsakte (e-PHR) der Organisation für durch Konflikte und Krisen vertriebene Migranten zu unterstützen. Das Tool wird in Kolumbien, Ecuador, Äthiopien, Kenia, Uganda und im Jemen eingesetzt. Es ermöglicht die Aufzeichnung von und den Zugriff auf Krankengeschichten, Diagnosen und Symptome über Grenzen, Gesundheitssysteme und Sprachen hinweg. Diese digitale Lösung soll mehr als 83.000 Personen erreichen und dazu beitragen, das Wissen über die Gesundheitsbedürfnisse von Migranten zu verbessern, die nationale und grenzüberschreitende Krankheitsüberwachung zu verstärken und die Reaktionskapazitäten zu erhöhen, indem in den Transit- und Zielländern Datensätze zur Gesundheitsbewertung zur Verfügung gestellt werden.


„Wir sind stolz darauf, mit Ipas, Plan International, Pure Earth und UNPFA zusammenzuarbeiten, um direkt auf die unmittelbaren Bedürfnisse einiger der am stärksten benachteiligten Bevölkerungsgruppen zu reagieren. Zu diesem Zweck helfen wir, Infrastrukturen und Systeme zu schaffen, die die Ursachen wirksam angehen“, so Takako Ohyabu, Chief Global Corporate Affairs and Sustainability Officer bei Takeda. „Diese Partnerschaften tragen dazu bei, lebensbedrohliche Notsituationen zu lindern und gleichzeitig das tägliche Leben der Menschen und des Planeten zu verändern. Als 240 Jahre altes Unternehmen wissen wir, dass nachhaltige Wirkung Zeit braucht, und wir sind langfristig orientiert. Wir wissen auch, dass einige der nachhaltigsten und innovativsten Lösungen durch Partnerschaften ins Leben gerufen werden. Wir setzen diese Bemühungen auf der Grundlage unserer Werte um und geben unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit, direkt mitzubestimmen, wie wir diese kritischen globalen Gesundheitsprobleme angehen, damit wir diesen Gemeinschaften besser helfen und sie für die Zukunft rüsten können.“


Jedes Programm unterstützt die Stärkung der Gesundheitssysteme auf einzigartige Weise und ist auf die nationalen Gesundheitsbedürfnisse der jeweiligen Länder abgestimmt. Diese vier- bis zehnjährigen Finanzierungszusagen spiegeln die Tatsache wider, dass es für einige der komplexesten und langwierigsten Herausforderungen, mit denen die Gesundheitssysteme in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen konfrontiert sind, keine schnellen Lösungen gibt.


Kommentare der diesjährigen Partner zu der Zusammenarbeit:



  • „Ipas fühlt sich zutiefst geehrt, mit Takeda zusammenzuarbeiten, einem Unternehmen, das unser Engagement für eine gesunde und gerechte Welt für alle Menschen teilt, um den Zugang zu qualitativ hochwertiger und nachhaltiger sexueller und reproduktiver Gesundheitsfürsorge für Frauen und Mädchen in schwer zugänglichen Gebieten zu erweitern. Diese Partnerschaft wird die Kapazitäten des Gesundheitspersonals, der Gesundheitssysteme und der Gemeinschaften in Äthiopien, Indonesien und Pakistan stärken“, so Anu Kumar, Präsident und CEO von Ipas.


  • „Die neue 5-Jahres-Partnerschaft von Plan International mit Takeda in Somalia wird nicht nur die ländlichen Gesundheitssysteme durch die Entwicklung von Standards für mobile/aufsuchende Kliniken und klinische Leitlinien für den Umgang mit FGM stärken, sondern auch somalische Mädchen und Frauen durch Aufklärungskampagnen und Schulungen in die Lage versetzen, Entscheidungen über ihre Sexualität und ihren Körper zu treffen“, erklärte Dr. Kiyoko Ikegami, der Vorstandsvorsitzende von Plan International Japan.


  • „Pure Earth fühlt sich geehrt, Takeda als Partner zu haben. Gemeinsam werden wir fünf Länder in die Lage versetzen, Kinder zu untersuchen und zu identifizieren, die derzeit unerkannt und unbemerkt an Bleivergiftung leiden, damit die Heilung beginnen kann. Dies ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie öffentlich-private Partnerschaften Lösungen beschleunigen können. Die Führungsrolle von Takeda in der Bekämpfung der Bleivergiftungskrise bei Kindern ist ein wichtiges Vorbild“, so Rich Fuller, CEO von Pure Earth.


  • „Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine der häufigsten Menschenrechtsverletzungen in der Welt. Schätzungsweise eine von drei Frauen wird im Laufe ihres Lebens körperlich oder sexuell misshandelt. Diese Art der Gewalt kennt keine sozialen, wirtschaftlichen oder nationalen Grenzen. Mit der Unterstützung von Takeda wird UNFPA seine Bemühungen zur Bekämpfung der pandemischen Gewalt gegen Frauen und Mädchen verstärken und in Ländern mit einigen der höchsten Raten geschlechtsspezifischer Gewalt spezielle Schutz- und Reaktionsdienste bereitstellen. Wir sind dankbar für die Partnerschaft mit Takeda, da wir gemeinsam daran arbeiten, diese globale Geißel ein für alle Mal zu beenden“, erklärte Dr. Natalia Kanem, Executive Director of the United Nations Population Fund.


Die im Rahmen von Takedas globalem CSR-Programm geschlossenen Partnerschaften haben seit Einführung des Programms im Jahr 2016 beachtliche Fortschritte erzielt:



  • Mehr als 10,5 Millionen direkt Begünstigte erreicht


  • Ausbildung von mehr als 60.000 qualifizierten Gesundheitsfachkräften und kommunalen Gesundheitshelfern


  • Gezielte Gesundheitserziehung, u. a. in den Bereichen Ernährung, Wasser, sanitäre Einrichtungen, Hygiene sowie sexuelle und reproduktive Gesundheit, für mehr als 1 Million Gemeindemitglieder


  • Impfung von 4,2 Millionen Kindern gegen vermeidbare Krankheiten wie Masern


  • Unsere Partner sind auf dem besten Weg, bis 2027 insgesamt 22 Millionen direkt Begünstigte zu erreichen, indem sie lebensrettende Maßnahmen für gefährdete Frauen und Neugeborene bereitstellen, Gesundheitspersonal ausbilden, Krankheiten vorbeugen, die ganzheitliche Unterstützung für Flüchtlinge stärken und vieles mehr.


Über Takeda Pharmaceutical Company Limited


Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) ist ein weltweit tätiger, wertebasierter Konzern mit Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung im biopharmazeutischen Bereich. Das in Japan ansässige Unternehmen erforscht und entwickelt lebensverändernde Therapien, geleitet von seiner Selbstverpflichtung gegenüber den Patienten, seinen Mitarbeitern und dem Planeten. Seine Anstrengungen im Bereich Forschung und Entwicklung richtet Takeda auf vier Therapiegebiete: Onkologie, seltene genetische und hämatologische Erkrankungen, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets auch gezielt in Therapien mit Plasmaderivaten und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung hoch innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen maßgeblich zu verbessern, indem wir die Grenzen neuer Behandlungsoptionen erweitern und unsere verstärkte Kooperation in der Forschung und Entwicklung und unsere Fähigkeiten nutzen, um eine robuste, modalitätsübergreifende Pipeline aufzubauen. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern und Regionen mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.


Wichtiger Hinweis


Im Sinne dieser Mitteilung bezeichnet der Begriff „Pressemitteilung” das vorliegende Dokument, Vorträge, Fragestunden sowie schriftliches Material oder mündliche Aussagen, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda”) im Rahmen dieser Pressemitteilung erörtert oder verbreitet werden. Die vorliegende Pressemitteilung (einschließlich damit in Zusammenhang stehender mündlicher Unterrichtungen sowie Fragestunden) stellt in keiner Jurisdiktion ein Angebot, eine Aufforderung oder ein Gesuch zum Kauf, anderweitigem Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, Verkauf oder anderweitigen Veräußerung von Aktien oder eine Anwerbung von Stimmen oder Zustimmung dar und ist nicht als solche gedacht. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den USA dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Ausnahme davon keine Wertpapiere angeboten werden. Die Pressemitteilung (ggf. zusammen mit weiteren Informationen, die dem Empfänger evtl. bereitgestellt werden) wird unter der Bedingung herausgegeben, dass sie dem Empfänger nur zu Informationszwecken dient (und nicht zur Bewertung einer Anlage, eines Erwerbs, einer Veräußerung oder einer andern Transaktion). Die Nichteinhaltung dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen geltende Wertpapiergesetze darstellen. Die Unternehmen, an denen Takeda direkt oder indirekt Beteiligungen besitzt, sind eigenständige Einheiten. In der vorliegenden Pressemitteilung wird „Takeda“ der Einfachheit halber an einigen Stellen verwendet, an denen auf Takeda und seine Tochterunternehmen generell Bezug genommen wird. In ähnlicher Weise werden Wörter wie „wir“, „uns“ und „unser“ auch in Bezug auf Tochterunternehmen allgemein oder diejenigen, die für diese arbeiten, verwendet. Diese Ausdrücke werden auch verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, ein spezielles Unternehmen kenntlich zu machen.


Zukunftsgerichtete Aussagen


Diese Pressemitteilung und jegliches in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreitete Material enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und den Ergebnissen der Geschäftstätigkeiten von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig u. a. Begriffe wie „anstreben“, „planen“, „glauben“, „hoffen“, „weiterhin“, „erwarten“, „vorhaben“, „beabsichtigen“, „gewährleisten“, „werden“, „eventuell“, „sollte“, „würde“, „könnte“ „davon ausgehen“, „schätzen“, „prognostizieren“, Wörter oder Begriffe ähnlicher Bedeutung oder deren Negationen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen zu vielen wichtigen Faktoren, einschließlich der folgenden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen: die wirtschaftlichen Umstände, die Takedas globales Geschäft umgeben, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Japan und den USA; Wettbewerbsdruck und Entwicklungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Vorschriften, einschließlich globaler Gesundheitsreformen; Herausforderungen im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Produkte, einschließlich der Ungewissheit des klinischen Erfolgs und der Entscheidungen von Regulierungsbehörden und deren Zeitplan; Ungewissheit des kommerziellen Erfolgs neuer und bestehender Produkte; Schwierigkeiten oder Verzögerungen bei der Herstellung; Zins- und Währungsschwankungen; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit von vermarkteten Produkten oder Produktkandidaten; die Auswirkungen von Gesundheitskrisen, wie der neuartigen Coronavirus-Pandemie, auf Takeda und seine Kunden und Lieferanten, einschließlich ausländischer Regierungen in Ländern, in denen Takeda tätig ist, oder auf andere Facetten seines Geschäfts; der Zeitpunkt und die Auswirkungen von Integrationsbemühungen mit akquirierten Unternehmen nach der Fusion; die Fähigkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, und der Zeitpunkt einer solchen Veräußerung; sowie andere Faktoren, die in Takedas jüngstem Jahresbericht auf Formular 20-F und Takedas sonstigen Berichten, die bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) eingereicht wurden und auf Takedas Website unter: https://www.takeda.com/investors/sec-filings/ bzw. www.sec.gov verfügbar sind. Takeda übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder sonstigen möglichen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich oder börsenrechtlich vorgeschrieben ist. Vergangene Ergebnisse sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse, und die Ergebnisse von Takeda in dieser Pressemitteilung weisen möglicherweise nicht auf Takedas zukünftige Ergebnisse hin und stellen keine Schätzung, Vorhersage, Garantie oder Prognose der künftigen Ergebnisse von Takeda dar.


Wechselkurse


In dieser Pressemitteilung wurden bestimmte, in japanischen Yen angegebene Beträge in US-Dollar umgerechnet, um dem Leser die Orientierung zu erleichtern. Sofern nicht anders angegeben, wurden diese Umrechnungen zu einem Wechselkurs von 1 USD = 140,03 JPY vorgenommen, dem von der Federal Reserve Bank of New York am 2. September 2022 bestätigten Mittags-Ankaufskurs (Noon Buying Rate). Der Kurs und die Methoden, die für diese die Orientierung erleichternden Umrechnungen verwendet werden, unterscheiden sich von den Wechselkursen und Umrechnungsmethoden, die nach den International Financial Reporting Standards für die Erstellung der konsolidierten Abschlüsse von Takeda verwendet werden. Diese Umrechnungen sind nicht als Zusicherung zu verstehen, dass die entsprechenden Beträge in japanischen Yen zu diesem oder einem anderen Kurs in US-Dollar umgerechnet werden können.


Medizinische Informationen


Diese Pressemitteilung enthält Informationen über Produkte, die unter Umständen nicht in allen Ländern oder unter anderen Marken, für andere Indikationen, in anderen Dosierungen oder Stärken im Handel verfügbar sind. Keine in dieser Mitteilung enthaltene Angabe sollte als Aufforderung, Bewerbung oder Anzeige für ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel, einschließlich in der Entwicklung befindlicher Mittel, betrachtet werden.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

09.12.2022 QDENGA®▼ (tetravalenter Dengue-Impfstoff [abgeschwächter Lebendimpfstoff]) von Takeda erhält EU-Marktzulassung
23.11.2022 Von Takeda eingereichter BLA-Antrag für Dengue-Impfstoffkandidaten (TAK-003) zur prioritären Prüfung bei der US-amerikanischen FDA angenommen
18.11.2022 Phase-3-Studie zu ICLUSIG® (Ponatinib) erreicht primären Endpunkt bei neu diagnostizierter Ph+ ALL – einer Indikation, für die in den USA keine zielgerichteten Therapien zugelassen sind
28.10.2022 Takeda erzielt starke Ergebnisse für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 und schraubt die Prognose für das Gesamtjahr nach oben
15.10.2022 Takeda erhält positive Stellungnahme des CHMP mit Zulassungsempfehlung für den Dengue-Impfstoffkandidaten in der EU und in Ländern mit endemischem Denguefieber
23.08.2022 QDENGA®▼ (tetravalenter Dengue-Impfstoff [Lebendimpfstoff, abgeschwächt]) von Takeda erhält Zulassung in Indonesien zur Anwendung unabhängig von vorheriger Dengue-Exposition
31.07.2022 Takeda liefert im ersten Quartal GJ2022 starke Ergebnisse; auf Kurs in Richtung der Jahresprognose des Managements
22.07.2022 Takeda gibt positive Topline-Ergebnisse der klinischen Phase-3-Studie zur Prüfung von HYQVIA® als Erhaltungstherapie bei chronisch entzündlicher demyelinisierender Polyradikuloneuropathie (CIDP) bekannt
12.07.2022 Takeda gibt die Einreichung seines Corporate-Governance-Berichts an die Tokioter Börse bekannt
28.06.2022 Ergebnisse der Phase-2-Studie zu Fazirsiran bei Patienten mit Alpha-1-Antitrypsin-Mangel im New England Journal of Medicine veröffentlicht
09.06.2022 Dengue-Impfstoffkandidat von Takeda bietet einer zulassungsrelevanten klinischen Studie zufolge 4,5 Jahre lang Schutz vor Dengue-Fieber
31.05.2022 Takeda und Moderna geben Pläne zur Übertragung der Marktzulassung für den COVID-19-Impfstoff Spikevax™ in Japan an Moderna bekannt
31.05.2022 Takeda präsentiert neueste Forschungsergebnisse aus Onkologie-Portfolio und Pipeline auf Jahrestagung der ASCO & Kongress der EHA
29.05.2022 Takeda und Seagen präsentieren Daten zu ADCETRIS®-Kombination, die statistisch signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens (OS) bei Patienten mit fortgeschrittenem Hodgkin-Lymphom zeigen
13.05.2022 Takeda liefert starke Ergebnisse für das GJ2021; anhaltende Wachstumsdynamik für das GJ2022 erwartet

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Medienkontakt: Japanische Medien Jun Saitojun.saito@takeda.com +81 (0) 3-3278-2325

Medien außerhalb Japans Megan Ostrowermegan.ostrower@takeda.com +1 772-559-4924






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE