Weltweite Anti-Rauchen-Maßnahmen in umfassendem Index aufgeführt

(03.04.2024, Pharma-Zeitung.de) BRÜSSEL - Copyright by Business Wire - We Are Innovation


We Are Innovation, ein führendes globales Innovationsnetzwerk, hat den 2024 Effective Anti-Smoking Policies Global Index ( https://antismoking.global/ ) herausgegeben. Der Index umfasst etwa 5,5 Milliarden Menschen, also fast 70 Prozent der Weltbevölkerung. Er enthält eine Analyse der staatlichen Maßnahmen für die Überwindung des Rauchens in 69 Ländern in vier Regionen. Der Index untersucht den komplexen Bereich alternativer Nikotinprodukte, wobei Aspekte wie rechtliche Rahmenbedingungen, Verbote, Besteuerung und staatliche Maßnahmen für den Umstieg vom Rauchen untersucht werden.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240402527137/de/


Die 20 führenden Länder im globalen Anti-Rauchen-Index, angeführt von den drei top-platzierten Vereinigtes Königreich, Schweden und Slowakei, umfassen insgesamt fast 1 Milliarde Menschen weltweit. Europäische Nationen dominieren die Liste. 15 der 20 Plätze nehmen Länder aus dieser Region ein. Außereuropäische Nationen, wie die Vereinigten Staaten, der Libanon, Neuseeland, Kanada und Saudi Arabien, machen aber hinsichtlich der Regelungen ebenfalls bedeutende Fortschritte.


Der Index unterstreicht die Dringlichkeit der Weiterentwicklung der Anti-Rauchen-Maßnahmen weltweit. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in einer Balance aus herkömmlichen Maßnahmen und innovativen Ansätzen, wie u.a. innovativen Nikotinprodukten. Der Index fordert eine ganzheitliche Vorgehensweise unter Einbeziehung alternativer Produkte, um die Regelungslücken anzugehen.


Die Akzeptanz verschiedener Maßnahmen weicht weltweit stark voneinander ab. E-Zigaretten sollen teilweise verboten werden, obwohl deren geringere Schädlichkeit immer klarer nachgewiesen wird. Siebzehn Länder haben E-Zigaretten bereits verboten. Maßnahmen in Bezug auf Tabakerhitzte Produkte (THP) zeigen ähnliche regionale Abweichungen. Dreizehn Länder verbieten THP, vorwiegend in Südamerika und Asien. Für Snus werden flächendeckende Verbote in der Europäischen Union, mit Ausnahme Schwedens, vorbereitet. China erreichte mit seinem Verbot von THP und Nikotinbeuteln sowie strengen Beschränkungen bei E-Zigaretten und Snus Platz 51. Indien verbietet sämtliche Nikotinalternativen und liegt damit weltweit auf dem letzten Platz. Ein pauschales Verbot lässt nicht nur die Vorteile der Schadensminderung außer Acht, es fördert auch den illegalen Handel.


Auf dem amerikanischen Kontinent zeigen sich Kanada und die Vereinigten Staaten offen für E-Zigaretten und andere Alternativen, während viele lateinamerikanische Länder diese verbieten. Neuseeland ist in der Region Asien-Pazifik führend bei E-Zigaretten, während Australien, Indien, Japan, Thailand und Vietnam diese verboten haben. Japan liegt jedoch bei THP und Snus ganz vorne.


In der Region Naher Osten/Nordafrika zeigen nur der Libanon und Saudi Arabien eine progressive Haltung gegenüber der Schadensminderung, wohingegen andere Länder Alternativen untersagen. Nikotinbeutel wurden bisher von den Aufsichtsbehörden nicht eingehend geprüft. Ihr Potenzial hängt von der Anerkennung ihrer gesundheitlichen Vorteile außerhalb der EU und der USA ab.


„Angesichts von 8 Millionen Toten durch Krankheiten mit Bezug zum Rauchen pro Jahr sind heute Anti-Rauchen-Maßnahmen notwendiger als je zuvor. Nationen wie Schweden und Neuseeland gehen beim Kampf gegen das Rauchen mit innovativen Nikotinprodukten voran. Ihre staatlichen Maßnahmen, die auch Alternativen erlauben, haben zu bemerkenswerten Ergebnissen geführt. Mit einem Raucheranteil von ca. 5 Prozent sind diese Länder nahezu rauchfrei. Ihr Erfolg rückt die zentrale Rolle der Innovation bei der Überwindung des Rauchens ins Rampenlicht. Die politischen Entscheidungsträger auf der ganzen Welt müssen dem Beispiel dieser Länder folgen und sicherere Produkte in vollem Umfang nutzen, um die negativen Folgen des Rauchens auf die globale Gesundheit zu bekämpfen“, erklärte Federico N. Fernandez , der CEO von We Are Innovation.


ÜBER WE ARE INNOVATION


We Are Innovation ist ein dynamisches Netzwerk aus Einzelpersonen und Institutionen, die fest an die Macht der Innovation glauben, um den Fortschritt voranzutreiben und die dringendsten Probleme der Welt zu lösen. Mit seiner globalen Präsenz durch mehr als 40 Think Tanks, Stiftungen und NGOs repräsentiert We Are Innovation die vielfältigen Stimmen einer globalen Zivilgesellschaft, die sich der Förderung der menschlichen Kreativität, der Nutzung neuer Technologien und der Entwicklung innovativer Lösungen verschrieben hat. Durch unseren kollaborativen Ansatz und unsere Expertise auf dem neuesten Stand schreiten wir bei der Transformation im globalen Maßstab voran. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie uns bitte unter https://weareinnovation.global/ .


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von We Are Innovation

09.04.2024 Innovation trifft auf Regulierung: Internationales Webinar untersuchte wirksame Anti-Raucher-Strategien

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

info@somosinnovacion.lat / +44 7460 970216






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen