Mehr Sicherheit durch Grenzwerte bei der Allergenkennzeichnung?

(22.04.2010, Pharma-Zeitung.de) Eurofins Wissenschaftler liefern wichtige Beiträge zur Diskussion von Allergenschwellenwerten und zur ELISA Validierung

Die derzeit existierenden Methoden zum Nachweis von Nahrungsmittelallergenen führen zu teilweise stark voneinander abweichenden Analyseergebnissen. Vor diesem Hintergrund diskutieren Dr. Carmen Diaz-Amigo und Dr. Bert Pöpping, Mitbegründer des Eurofins Conference & Training Centers, in der aktuellen Ausgabe des Journal of AOAC INTERNATIONAL, dem Fachjournal für modernste analytische Methodik, die Vor- und Nachteile sowie mögliche Optionen von Schwellenwerten bei der Allergenkennzeichnung. Ziel der Bemühungen ist es, Industrie und Handel zu aussagekräftigen Risikomanagement-Entscheidungen auf Basis analytischer Ergebnisse zu verhelfen.

In enger Zusammenarbeit mit Industrie, Handel und Gesetzgebern beteiligten sich die Eurofins Wissenschaftler an der Erarbeitung von Leitlinien zur Validierung von ELISA Verfahren zum Nachweis von Allergenen in Lebensmitteln. Eine Vereinheitlichung der Methodik auf Basis der in der aktuellen Veröffentlichung gegebenen Empfehlungen wird zu deutlich zuverlässigeren Analyseergebnissen führen. Zukünftig können so sinnvolle Maßnahmen zum Wohle des Verbrauchers aufgrund von analytischen Ergebnissen ergriffen werden.

Die vorgestellten Ergebnisse resultieren aus der intensiven dreijährigen Arbeit erfahrener Vertreter internationaler Institute wie der Eurofins Gruppe, Health Canada, der Europäischen Kommission, dem Australian National Measurements Institute, Nestlé Nutrition, FARRP und ICC.


Über Eurofins Analytik GmbH

Eurofins Gruppe

Die Eurofins Gruppe ist weltweit führender Dienstleister in der Analytik mit mehr als 8.000 Mitarbeitern und über 150 Laboratorien in 30 Ländern. Das Spektrum umfasst Labor-, Qualitätsmanagement-, Weiterbildungs- und Beratungsleistungen. Allein bei

den Testmethoden umfasst das Leistungsprogramm eine konkurrenzlose Vielfalt von mehr als 25.000 zuverlässigen Analyseverfahren. In Deutschland stehen Kunden

aus der Lebensmittel-, Futtermittel- und Pharmaindustrie sowie dem Umweltsektor

45 Laboratorien und Institute zur Verfügung.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Pressestelle Eurofins
c/o MPR Dr. Muth Public Relations
Warburgstraße 36
20354 Hamburg
Telefon: 040 / 42 92 40-40
E-Mail: info@mprdrmuth.de




Anhang

Dateityp: JPG
Größe: 72.87 kb
Abmessungen:
705 x 192 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE