In Fachzeitschrift Prenatal Diagnosis publizierte Daten belegen präzisen Nachweis von chromosomalen Anomalien durch Panorama

(01.05.2013, Pharma-Zeitung.de) LONDON und SAN CARLOS (Kalifornien, USA) - Copyright by Business Wire - Natera

Unabhängige verblindete Studie belegt präzisen Nachweis von Trisomie 21, Trisomie 13, Trisomie 18, Monosomie X und Triploidie durch NATUS-Technologie

Die Fetal Medicine Foundation und Natera haben heute die Veröffentlichung von Daten in der Fachzeitschrift Prenatal Diagnosis bekannt gegeben, die der nichtinvasiven Pränataldiagnostiktechnologie von Natera eine hohe Präzision attestieren, da diese anhand von fötaler zellfreier DNS im Mutterblut sämtliche Fälle von Trisomie 21 (Down-Syndrom), Trisomie 13 (Pätau-Syndrom), Trisomie 18 (Edwards-Syndrom), Monosomie X (Turner-Syndrom) und Triploidie korrekt nachweisen konnte. Die auf dieser Technologie beruhende Pränataldiagnostik von Natera, die unter dem Namen PanoramaTM vermarktet wird, wurde am 1. März 2013 freigegeben.

Die verblindet durchgeführte unabhängige Studie umfasste 242 Proben und wurde durch eine Subvention der Fetal Medicine Foundation unterstützt. Die Ergebnisse belegen die hundertprozentige Spezifität und Sensitivität von Panorama bei sämtlichen analysierten chromosomalen Anomalien, wobei es zu keinen falsch positiven oder falsch negativen Ergebnissen kam. Zusätzlich zu den korrekt identifizierten spezifischen chromosomalen Anomalien konnten mit Panorama auch Trisomien der Geschlechtschromosomen präzise ausgeschlossen und in sämtlichen ausgewerteten Fällen das Geschlecht des Fötus korrekt bestimmt werden. Von den 229 Fällen, für die Ergebnisse bereitgestellt wurden, konnte bei 32 korrekt eine Aneuploidie festgestellt werden.

„Diese verblindete Studie liefert einen weiteren Beweis dafür, dass die Prüfung der zellfreien DNS im Mutterblut die präziseste Screening-Methode für Trisomien ist“, sagte Prof. Dr. med. Kypros Nicolaides, Vorsitzender der Fetal Medicine Foundation und Direktor des Harris-Birthright-Forschungszentrums für Fötalmedizin am King’s College Hospital in London. „Außerdem belegt die Studie die Leistungen der modernen Technologie von Natera beim Nachweis von Triploidie.“

Dr. Matthew Rabinowitz, Chief Executive Officer von Natera, fügte an: „Aufgrund der leistungsstarken Diagnostikmethode, die Panorama zugrunde liegt, verfügt diese Technologie über Nachweisfähigkeiten, die in der heute verfügbaren nichtinvasiven Pränataldiagnostik einzigartig sind. Neben der hohen Präzision, die durch diese und andere Studien bestätigt wurde, ermöglicht dieser Ansatz auch den Nachweis von Triploidien, von denen eine von 100 Schwangerschaften ab dem Zeitpunkt der Empfängnis betroffen sind und die mit anderen Technologien zur Analyse von zellfreier fötaler DNS nicht bestimmt werden können.“

Die Mutterblutproben wurden in der 11. bis 13. Schwangerschaftswoche entnommen. Einzelheiten zur Studie sind online unter http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/pd.4103/abstract verfügbar und werden in der Juni-Ausgabe von Prenatal Diagnosis in Druckform veröffentlicht.

Über die Fetal Medicine Foundation

Die Fetal Medicine Foundation ist eine in Großbritannien eingetragene gemeinnützige Stiftung zur Förderung von Forschung und Ausbildung im Bereich der Pränataldiagnostik und -therapie. Die Stiftung hat eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung und weltweiten Übernahme der aktuellen Screening-Methode für Trisomien gespielt, die auf der Messung der fötalen Nackentransparenz sowie von β-hCG und PAPP-A im mütterlichen Serum beruht.

Über Natera

Natera ist ein Gentestunternehmen, das eine geschützte, auf Bioinformatik beruhende Technologie (NATUS) entwickelt hat, mit der eine präzise und umfassende Diagnostik mit hohem Durchsatz zum Nachweis von reproduktiven Anomalien aufgrund winziger DNS-Mengen möglich wird. Natera betreibt im kalifornischen San Carlos ein nach CLIA zertifiziertes Labor, in dem verschiedenste Dienstleistungen für Präkonzeptions- und Pränataldiagnostik angeboten werden. Die Testangebote umfassen Präimplantationsdiagnostik zur Bestimmung chromosomaler Anomalien oder Erbkrankheiten bei durch IVF gewonnenen Embryonen, Diagnostik von Empfängnisprodukten nach einer Fehlgeburt zur raschen und umfassenden Analyse der fötalen Chromosomen, um den Ursachen für die fehlgeschlagene Schwangerschaft auf den Grund zu kommen, nichtinvasive Pränataldiagnostik zur Bestimmung der Vaterschaft, Screening-Tests zur Bestimmung von Erbanlagen bei Eltern, die zu einer Erbkrankheit beim Kind führen könnten, sowie Panorama, ein einfacher und simpler Test für Schwangere, mit dem die häufigsten chromosomalen Anomalien bei Föten ab der neunten Schwangerschaftswoche nachgewiesen werden können. Die klinische Studie PreNATUS von Natera zum nichtinvasiven Screening für fötale chromosomale Anomalien wird von den nationalen Gesundheitsinstituten der USA (NIH) finanziert und von den führenden Stellen für Pränatalmedizin in den Vereinigten Staaten durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie unter www.natera.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Natera

13.05.2013 amedes und Natera bieten gemeinsam nicht-invasiven Test für die Pränataldiagnostik in Deutschland an

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Russo Partners
Ian Stone, +1-619-308-6540
ian.stone@russopartnersllc.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE