Neue Publikation von Crown Bioscience zur Anwendung von In-vitro-3D-Organoiden mit passenden PDX in der Entwicklung klinisch relevanter Krebsmedikamente

(01.12.2022, Pharma-Zeitung.de) SAN DIEGO, Kalifornien, USA - Copyright by Business Wire - Crown Bioscience


Crown Bioscience, ein JSR Life Sciences-Unternehmen und Auftragsforschungsinstitut (CRO), hat die Veröffentlichung einer Übersichtsarbeit mit dem Titel „Translational and Clinical Relevance of PDX-Derived Organoid Models in Oncology Drug Discovery and Development“ (Translationale und klinische Bedeutung von PDX-abgeleiteten Organoidmodellen für die Entdeckung und Entwicklung von Krebsmedikamenten) bekannt gegeben.


Die Arbeit liefert die erste umfassende Übersicht zu Tumororganoiden, die aus PDX-Modellen (Patient Derived Xenograft) für verschiedene Krebsarten gewonnen wurden, und beschreibt den Aufbau von lebenden Organoid-Biobanken, die für die Forschung zur Entdeckung und Entwicklung von Arzneimitteln verfügbar sind und aus adulten Stammzellen im Tumor hergestellt wurden. Die Arbeit wurde von zwei leitenden Forschern von Crown Bioscience, Dr. Rajendra Kumari, Executive Director, Integrated Solutions, und Dr. Xiaoxi Xu, Senior Director, Molecular and Cellular Biology, verfasst und beschreibt, wie die disruptive Organoid-Technologie eingesetzt wurde, um abgestimmte, patientenrelevante 3D-In-vitro- und In-vivo-Systeme zu entwickeln.


Das Papier von Crown Bioscience zeigt die Robustheit und Reproduzierbarkeit der 3D-In-vitro-Organoid-Technologie sowie die genetische und phänotypische Stabilität im Vergleich zum ursprünglichen Tumormaterial. PDX-Sammlungen von unterschiedlichen Krebsarten verfügen jetzt über angepasste 3D-In-vitro-Modelle, die für Screenings mit höherem Durchsatz skaliert und mehrfach für verschiedene Studien oder Anwendungen eingesetzt werden können.


Krebsforscher, die diese Übersichtsarbeit lesen, werden mehr darüber erfahren, wie Organoide die Entscheidungen während der Arzneimittelentwicklung zugunsten von zielgerichteten Wirkstoffen und Immuntherapeutika mit höherem Durchsatz und neuartiger High-Content-Image-Analyse (HCI) beeinflussen können. Wichtig ist auch, dass Arzneimittelentwickler dazu befähigt werden, mithilfe von Patientenmodellen frühzeitig fundierte Entscheidungen zu treffen, bevor sie zu In-vivo-Studien übergehen, um die Anwendung an Tieren nach Möglichkeit zu reduzieren, gezielter vorzunehmen und zu ersetzen (die drei Rs – „reducing, refining and replacing“).


Dr. Rajendra Kumari, Executive Director, Integrated Solutions bei Crown Bioscience, kommentiert: „In den letzten fünf Jahren ist die Nachfrage nach In-vitro- und In-vivo-Patientenmodellen in der präklinischen Krebsforschung erheblich gestiegen. Mit der marktführenden Sammlung von PDX-Modellen von Crown Bioscience können wir nicht nur das In-vitro-Ansprechen von 15 verschiedenen Krebsarten simulieren, sondern auch HCI in Verbindung mit Screening anwenden, um eine verbesserte Datentiefe und mehr Erkenntnisse zu den Profilen von Respondern/Non-Respondern zu gewinnen und zu erfahren, wie sich Arzneimittel auf zelluläre Systeme und die räumliche Biologie auswirken.


„Diese Übersichtsarbeit liefert bedeutende Erkenntnisse darüber, weshalb 3D-In-vitro-Organoide wichtige Kultursysteme bei der Auswahl vielversprechender Arzneimittelkandidaten sind, welche Unterschiede und Vorteile sie gegenüber anderen Systemen wie 2D-Zellkulturen und 3D-Sphäroiden aufweisen und wie sie in der Arzneimittelforschung eingesetzt werden können. Unsere Forschungsergebnisse zeigen, wie die Entwicklung von Tumororganoiden Fortschritte hin zu prädiktiven Tools für die translationale Forschung macht, um den ungedeckten Bedarf bei der Entwicklung von Krebsmedikamenten zu decken.“


Crown Bioscience hat sich dem Ziel verschrieben, die Anzahl, Vielfalt und Qualität der für die Arzneimittelentwicklung zur Verfügung stehenden Modelle zu steigern, indem es seine vorhandene Reputation im Bereich der Patientenmodelle nutzt und kontinuierlich in überragende Lösungen für die Krebsforschung investiert, die nicht nur Hinweise auf den richtigen Kandidaten oder die richtige Kombination für die Weiterentwicklung, sondern auch den richtigen Patienten liefern.


Die Übersichtsarbeit von Crown Bioscience wurde in Wiley's Current Protocols veröffentlicht und kann hier abgerufen werden.


Über Crown Bioscience


Crown Bioscience, ein Unternehmen von JSR Life Sciences, ist ein weltweit tätiges Auftragsforschungsinstitut (CRO), das präklinische und translationale Plattformen anbietet, um Onkologie, Immunonkologie und immunvermittelte Entzündungskrankheiten (IMID) voranzubringen. Das Unternehmen ist das einzige präklinische Auftragsforschungsinstitut, das Dienstleistungen rund um Tumororganoide unter Verwendung der HUB-Technologie erbringt und über die weltweit größte kommerziell verfügbare PDX-Sammlung verfügt. Crown Bioscience unterstützt die Entwicklung hervorragender Arzneimittelkandidaten, damit Patienten die richtige Behandlung zur richtigen Zeit erhalten. Crown Bioscience wurde 2006 gegründet und betreibt neun Einrichtungen in den USA, Europa und Asien. Erfahren Sie mehr: https://www.crownbio.com.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Crown Bioscience

24.01.2024 Globale Onkologieforschungseinrichtungen von Crown Bioscience erzielen renommierte ISO- und CAP-Akkreditierungen
07.11.2023 Crown Bioscience stellt OrganoidXplore vor: Eine Revolution in der Krebsforschung durch schnelles Organoid-Wirkstoffscreening in großem Maßstab
11.09.2023 Standort Hamburg von Indivumed Services erhält Akkreditierung des College of American Pathologists (CAP)
22.08.2023 Crown Bioscience unterstützt HanX Biopharmaceutical bei der Durchführung klinischer Studien mit HX009
09.03.2023 Crown Bioscience eröffnet Labor in Singapur und gründet regionalen Handelspartner
25.01.2023 Crown Bioscience übernimmt das CRO-Service Geschäft von Indivumed im Rahmen einer strategischen Partnerschaft
06.01.2023 Crown Bioscience veröffentlicht neue Studie in PLOS ONE, in der der Einsatz klinisch relevanter PDX-abgeleiteter In-vitro-3D-Organoidmodelle als leistungsstarke Tools zur Beschleunigung der Krebsmittelerforschung dargestellt wird
28.07.2022 Crown Bioscience beruft Michael Prosser zum Chief Business Officer und investiert weiter in die kaufmännische Führung
12.05.2022 Crown Bioscience und MBL gründen Joint Venture zur Bereitstellung fortschrittlicher präklinischer Dienstleistungen für japanische Kunden
29.04.2022 Crown Bioscience: Erster mit HUB Organoids® und High-Content-Screening entwickelter klinischer Kandidat gegen Krebsstammzellen in soliden Tumoren in Nature Cancer veröffentlicht
09.12.2021 Crown Bioscience erweitert seine Einrichtungen in Großbritannien, um das Wachstum der In Vivo-Dienste voranzutreiben
03.11.2021 Crown Bioscience präsentiert neue Identität
07.10.2021 Crown Bioscience führt „3D Ex Vivo Patient Tissue Platform“ ein, um die Vorhersagbarkeit des Ansprechens auf immunonkologische Wirkstoffkandidaten zu verbessern
20.07.2021 Crown Bioscience investiert in seine kaufmännische Führung
04.06.2021 Crown Bioscience gibt beschleunigten Zugang zu etablierten ATCC- und NIH-Zelllinien für großformatige Screening-Panels bekannt

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Medienkontakt: Louise Stenson, Crown Bioscience, pr@crownbio.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen