Adents kündigt hochkarätigen Expertenkreis für die Premiere des Serialization Innovation Summit vom 5. – 6. April in Paris an

(05.03.2018, Pharma-Zeitung.de) PARIS - Copyright by Business Wire - Adents

Microsoft, Siemens und GS1 zählen zu den Partnern, die als Vordenker ihre Sicht einer umfassenden und lückenlosen Serialisierung vorstellen

Adents, der führende Anbieter von Serialisierungs- und Track & Trace-Lösungen, hat einen hochkarätigen Kreis an Fachreferenten für den ersten Serialization Innovation Summit bekannt gegeben. Zu den Experten zählen unter anderem Vertreter der namhaften IT- und Technologieführer Microsoft und Siemens sowie Fachleute staatlicher Aufsichtsbehörden und Berufsverbände wie der „Healthcare Distribution Alliance“ und „Medicines for Europe“. Die erste Auflage dieser neuen Veranstaltungsreihe findet vom 5. bis 6. April im Park Hyatt Paris-Vendôme Hotel statt.



Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20180305005514/de/

(Photo: Adents)

Der Adents Serialization Innovation Summit ist eine weltweit durchgeführte Veranstaltungsreihe. Neben dem Austragungsort in Paris sind Folgeveranstaltungen in Philadelphia im Juni und Shanghai im Oktober dieses Jahres geplant.

Vor dem Hintergrund der Einführung der Serialisierungsvorgaben in wichtigen Märkten – wie der Durchführung der DSCSA (Drug Supply Chain Security Act) in den USA im November 2018 und der EU-Richtlinie zu Arzneimittel-Fälschungen im Februar 2019 – hat sich Adents zum Ziel gesetzt, Experten aus den unterschiedlichen Bereichen der Serialisierung zusammenzubringen. Sie sollen anhand der Herausforderungen der Serialisierung und Auswirkungen zukunftsweisender Track & Trace-Lösungen zeigen, wie alle Beteiligten in der Pharma-Lieferkette davon letztlich profitieren können. Darüber hinaus gibt der Gipfel Einblick in neueste Technologien für Pharmaanwendungen, einschließlich Blockchain-Technologie, Augmented Reality (erweiterte Realität) und Virtual Batch Record (virtuelle Chargenkontrolle) sowie die unzähligen Möglichkeiten, wie Serialisierungsdaten auch weit über die Einhaltung der regulatorischen Bestimmungen hinaus profitabel sein können.

Auf der anderthalb tägigen Konferenz arbeiten weltweit führende Spezialisten für Rückverfolgbarkeit heraus, mit welchen Herausforderungen die einzelnen Akteure der Pharmabranche konfrontiert werden sind und wie sie damit umgehen können. Es wird ein Erfahrungsaustausch mit mit Vertretern von Interessensgruppen wie GS1, Healthcare Distribution Alliance (HDA) und Medicines for Europe sowie Beratungsunternehmen ermöglicht.In Paris geben Computerspezialisten von Microsoft Einblick in Themenfelder wie Cloud-Speicher und Cloud-Betrieb, Intra- und Intersystem-Konnektivität, KI (Künstliche Intelligenz) und das Blockchain-Technologiekonzept. Vertreter von internationalen Organisationen wie GS1 Healthcare erläutern ihr Vorgehen bei der Standardisierung und der damit einhergehenden Vereinfachung der Serialisierung. Spezialisten von Medicines for Europe und der US-amerikanischen Healthcare Distribution Alliance berichten, wie die regulatorischen Vorgaben dies- und jenseits des Atlantiks eingehalten werden.

Ein weiteres Thema ist der Bedarf an Track & Trace-Lösungen in Krankenhäusern und Krankenhausapotheken. Experten des Pharma-Logistikunternehmens FM Health sind vor Ort, um auf die weitreichenden Auswirkungen der Serialisierung auf die Lieferkette hinzuweisen.

Zu den Referenten, die derzeit ihre Teilnahme bestätigt haben, gehören:

• Sophie Molle, Healthcare Industry Engagement Manager bei GS1, referiert über die GS1-Standards für eine vernetzte Pharma-Lieferkette

• Perry Fri, COO und Executive VP für Industry Relations, Membership & Education bei der Healthcare Distribution Alliance, stellt die Plattform HDA vor und den Aufbau von gemeinsam nutzbaren Serialisierungs-Hubs für die DSCSA-Compliance

• Andrew Whytock, Head of Digitalization & Innovation des Pharmageschäfts für Siemens, spricht über die Digitalisierung in der Pharmabranche

• Marc Gardett, Cloud-Strategie-Direktor bei Microsoft, Stéphane Goudeau, Microsoft Cloud-Architekt, erläutern die Blockchain-Technologie in der Serialisierung

• Jean-François Fusco, Europe Pharmaceutical General Manager bei FM Health, und Johan Verhaeghe, National Policy Liaison Manager bei Medicines for Europe, diskutieren die Anforderungen des European Hub

• Eric Lopez, Technik-Guru bei Microsoft, stellt den Einsatz von künstlicher Intelligenz und Bots für den Einsatz von Track & Trace-Lösungen in der Pharmabranche vor

„Die Serialisierung hat einen immensen Einfluss. Er reicht von der Konfiguration der Verpackungslinien über die OEE-Produktionsebene, die IT-Architektur, die Personalentscheidungen bis hin zu allen weiteren Aspekten der Lieferkette“, erklärt Christophe Devins, CEO und Mitbegründer von Adents. „Der Gipfel ist ein Treffen von Spezialisten aus allen Bereichen und Spielarten der Pharma-Serialisierung. Er soll das Verständnis dafür vertiefen, welche technologischen Innovationen in der Serialisierung Ihr Geschäft letztendlich voranbringen können."

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung für die Veranstaltung in Paris erforderlich. Weitere Informationen unter: http://www.adents-serialization-innovation-summit.com/paris/

Über Adents:Adents ist ein führender Anbieter von Software zur eindeutigen Identifikation und Rückverfolgung von Produkten, die Pharmaunternehmen und Auftragshersteller (CMOs) dabei unterstützen, sich an Marktveränderungen anzupassen und gesetzliche Anforderungen an die Produktrückverfolgbarkeit zu erfüllen.

  • Adents Seriza ist eine Serialisierungslösung für Arzneimittelhersteller, die auch von Siemens für deren Pharmakunden empfohlen wird.
  • Adents Prodigi, eine auf Microsoft Azure-Technologie aufgebaute Cloud-Lösung, die gemeinsam mit Microsoft entwickelt wurde, erlaubt sicheren Datenaustausch und hilft, das Potenzial von Serialisierungsdaten voll auszuschöpfen.

Adents ist ein international operierendes Unternehmen mit Niederlassungen in Europa und den USA sowie einem globalen Netzwerk von Lösungspartnern.Weitere Information finden Sie unter www.adents.de - @Adentsinfo


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Adents

22.02.2018 Adents bietet als einziger eine frei zugängliche Online-Testplattform für seine cloudbasierte Serialisierungslösung
30.01.2018 Erleben Sie auf der Pharmapack Europe, warum große Pharmaunternehmen die innovativen Serialisierungslösungen von Adents nutzen
11.07.2017 Adents bekommt Gateway-Provider-Zertifizierung der EMVO (European Medicines Verification Organisation)
21.04.2017 Premiere von ADENTS auf der Interpack 2017

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Ansprechpartner Deutschland/Österreich/Schweiz:
Margit Koch, +49 6104 / 95 37 83
mdp.koch@t-online.de
oder
Ansprechpartner Europa:
Adents
Laurence Zeeraerd, +33 6 15 90 86 22
presse@adents.com






Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen