Mit Vitamin D gestärkt durch die dunkle Jahreszeit

Neue Fakten über das Sonnenvitamin

(24.10.2012, Pharma-Zeitung.de) Mit Vitamin D gestärkt durch die dunkle Jahreszeit
Neue Fakten über das Sonnenvitamin
Die Tage werden kürzer, die Sonne versteckt sich zunehmend hinter Wolken und Nebel. Damit ist eine ausreichende Versorgung mit dem Sonnenvitamin, Vitamin D, nicht mehr sicher gestellt.
Deshalb ist zur Zeit ist wohl kaum ein Nährstoff so bekannt und wird so intensiv diskutiert wie das Vitamin D. In zahlreichen Studien wurden die Versorgung und die Wirkung des sogenannten Sonnenvitamins analysiert. So meldete sich auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) Anfang des Jahres mit erschreckenden Zahlen: In Deutschland weisen ca. 60 Prozent der Bevölkerung einen unzureichenden Vitamin-D-Spiegel auf. Daher empfiehlt die DGE erstmals in ihrer langen Geschichte eine gezielte Zufuhr von 20 Mikrogramm Vitamin D pro Tag mit entsprechenden Präparaten.
Der Mensch bildet Vitamin D hauptsächlich durch die Aufnahme von Sonnenstrahlen auf der Haut. In Deutschland scheint die Sonne allerdings nur von April bis September intensiv genug, um den Speicher aufzufüllen. Auch über die Nahrung kann keine ausreichende Versorgung sichergestellt werden. Besonders in den Herbst- und Wintermonaten ist daher die Einnahme eines hochwertigen Präparates ratsam. Empfehlenswert ist insbesondere die Kombination mit Vitamin K2, da es die Wirkung von Vitamin D noch deutlich verstärkt (z.B. Vitamin D3 Impuls, rezeptfrei in der Apotheke, enthält 20 Mikrogramm Vitamin D).
Heilende Wirkung von Vitamin D bestätigt
Ist der Mensch mit ausreichend Vitamin D versorgt, hat dies zahlreiche positive Auswirkungen auf den Organismus. Zum einen werden der Knochenaufbau und die Muskelkraft verbessert. Zum anderen werden die eigenen Abwehrkräfte unterstützt. Außerdem stärkt ein hoher Vitamin-D-Gehalt das Herz-Kreislaufsystem und schützt vor Diabetes. Des Weiteren wurde bestätigt, dass ein optimales Niveau das Sturz- und Knochenbruchrisiko senken kann.
Nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA rät die amerikanische „Endocrine Society“ (Gesellschaft zur Erforschung der Hormone) erstmals zu einer Nahrungsergänzung durch Vitamin D. Sogar die NASA hat eine Untersuchung bei den Astronauten der ISS durchgeführt. Das Ergebnis: Durch die Unterversorgung mit Sonnenlicht müssen die Astronauten extra Vitamin D zu sich nehmen, um ihre Knochengesundheit zu bewahren.
In Dänemark wurde zuletzt eine der größten Studien im Zusammenhang mit Vitamin D durchgeführt. Über 29 Jahre wurde der Gesundheitszustand von 10.170 dänischen Frauen und Männern verfolgt. Die Studie bestätigte, dass bei einem niedrigen Vitamin-D-Niveau ein erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten sowie für einen frühzeitigen Tod besteht
In Deutschland untersuchte eine aktuelle Studie konkret die Vitamin-D-Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Besonders in den dunklen Monaten sowie bei Kindern mit einem zu hohen Körpergewicht, in sozial schlechter gestellten Gesellschaftsschichten und bei Kindern mit Bewegungsmangel wurde ein deutliches Defizit erkannt.
Alle Studien zeigen, dass in den nun bevorstehenden Monaten eine zusätzliche Vitamin-D-Zufuhr, eine ausgewogene Ernährung sowie ausreichend Bewegung an der frischen Luft unerlässlich für unsere Gesundheit sind.
Weitere Informationen zum Thema Vitamin D erhalten Sie beim Portal Naturheilkunde e.V. per Mail unter info@portal-nhk.de (Bitte geben Sie Ihre Postanschrift mit an) oder unter der kostenlosen Service-Telefonnummer 0800/7744321.






Quellen:
1. Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
2. Holick et al.: Evaluation, treatment, and prevention of vitamin D deficiency: an Endocrine Society clinical practice guideline. The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism 96:1911-1930, 2011
3. Brøndum-Jacobsen et al.: 25-Hydroxyvitamin D Levels and Risk of Ischemic Heart Disease, Myocardial Infarction, and Early Death. Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology, [doi: 10.1161/ATVBAHA.112.248039], 2012
4. http://www.ernaehrungs-umschau.de/themen/wissenschaft_aktuell/?id=5560


Über Portal Naturheilkunde

Über Portal Naturheilkunde e.V.
Das Portal Naturheilkunde e.V. (http://www.portal-naturheilkunde.de) ist eine unabhängige Kooperation von naturheilkundlich interessierten Ärzten, Heilpraktikern, Apothekern und Wissenschaftlern. Hier haben sich Menschen zusammengetan, die bereits über viele Jahre Erfahrungen in den Bereichen der Naturheilkunde und der ganzheitlichen Medizin gesammelt haben und gerne diese Erfahrungen weitergeben möchten.
Ziel der Kooperation ist es, Informationen über medizinische Sachverhalte, Naturprodukte und gesundheitsbewusstes Verhalten einer breiten und interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sie möchte Patienten fundierte Informationen über Krankheiten, Diagnosen, Therapien und Möglichkeiten der Prävention zur Verfügung stellen, wobei ein naturheilkundlicher Ansatz bei der Beratung immer im Vordergrund steht.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Portal Naturheilkunde

19.07.2011 Urlaubsfrust durch Blasenentzündung? Mit Cranberry-Power rechtzeitig vorbeugen
06.06.2011 Schwangerschaft ohne Probleme: Vitalstoffkombination aus L-Arginin und Vitaminen reduziert Präeklampsie-Risiko
11.05.2011 Blasenentzündung: Cranberries besser als Antibiotika - Gut verträglicher und ganz natürlich Schutz gegen Harnwegsinfektionen
11.02.2011 Schutzwall gegen Viren: Ganz natürlich mit Granatapfelsaft-Extrakt die Abwehrkräfte stärken
27.12.2010 Pflanzliches Fitnesstraining für den Darm: Flohsamenschalen wirksam gegen Verstopfung
03.12.2010 Zu schwer gegessen? Neuer Artischockenextrakt mit 50% mehr Wirkstoffgehalt hilft
09.11.2010 Neue Hoffnung bei Demenz und Alzheimer: Oxford-Studie beweist: B-Vitamine können Hirnschwund bremsen
05.10.2010 ’NO’ - Unser Schutzmolekül für elastische Arterien
15.09.2010 Jetzt starke Abwehrkräfte mit Granatapfel aufbauen - Schon die alten Ägypter wussten um die Heilkraft der Frucht
21.07.2010 Sommerzeit ist Grillzeit: Neuer Artischockenextrakt gegen Völlegefühl und Blähbauch
16.06.2010 Vorsicht Harnblase: Ein sensibles Organ - Menschen vertrauen seit Jahrhunderten auf die heilende Wirkung der Cranberry
27.04.2010 Natürliche Fettbremse Flohsamen - Ballaststoffe sind wirksame Hilfe beim Abnehmen
16.03.2010 Bluthochdruck natürlich senken: Internist Dr. med. Singer im Interview mit dem Portal Naturheilkunde
07.10.2009 Neuer Artischocken-Extrakt: Fettverdauung jetzt noch schneller ankurbeln - 50 Prozent mehr Wirkstoffe – Effektivere Hilfe bei Verdauungsstörungen

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Ansprechpartner:
Peter Germann
Im Karrenberg 56
44329 Dortmund
Tel.: 0800 / 77 44 321
Email: info@portal-nhk.de




Anhang

Studien zeigen, dass in den dunklen Monaten eine zusätzliche Vitamin-D-Zufuhr, eine ausgewogene Ernährung sowie Bewegung an der frischen Luft unerlässlich für unsere Gesundheit sind. Copyright: Portal Naturheilkunde, frei im Textzusammenhang
Dateityp: JPG
Größe: 28.65 kb
Abmessungen:
200 x 133 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen

 




AKTUELLE PHARMA SEMINARE