Ist die Pharma Industrie die neue Solarbranche?

oder: Effizienz in der Pharma Industrie

(08.07.2014, Pharma-Zeitung.de) Es ist nur wenige Jahre her, dass man nur ein belustigtes Lächeln bekam, wenn man in der Branche der erneuerbaren Energien das Thema "Effizienz" angesprochen hat.

Der Tenor war „Wir haben es nicht nötig effizient zu sein. Wichtig ist nur, dass wir irgendwie den Kunden beliefern können.“

Nur wenige interessierten sich für typische Effizienzthemen wie Prozess Management, Redesign der Prozesse oder gar die Optimierung von ERP Systemen. Das hätte die ohnehin aus den Nähten platzende Produktion und Fertigung lahm gelegt und war somit außer Diskussion.

Doch die Branche der erneuerbaren Energien hat es gezeigt: Wenn etwas sicher ist in der Wirtschaft dann das, dass der Wettbewerb kommt.
Heute sind von der Branche nur wenige übrig, nämlich die, die sich in den fetten Jahren gut aufgestellt haben.

Die Pharma Industrie ist sicher nicht hundertprozentig vergleichbar:
Es war weniger ein schneller Boom als ein lange anhaltender Wohlstand der Branche. Ein bequemes Hindümpeln in guten Zahlen, welche Veränderungen nicht wirklich erzwungen haben.
Heterogene IT Landschaften mit großem Pflegeaufwand, manuelle Prozesse, ineffiziente Projekte - man konnte sie ohne Not verkraften. Häufige Akquisitionen ohne die zugekauften Unternehmen und deren Prozesse und IT Landschaft sinnvoll zu harmonisieren, verschärften die Lage zusätzlich.
Welche Ressourcen sich aus Optimierungen freisetzen ließen, ist kaum vorstellbar.

Die Unzulänglichkeiten waren und sind hinlänglich bekannt, der fehlende Druck gepaart mit den hohen regulatorischen Anforderungen, welche die Hemmschwelle für Veränderungen noch höher setzen, hielt die Optimierungslust lange eher gedämpft.

Doch der Wettbewerb ist heute auch in der Pharma Industrie angekommen. Steigende Rohstoffpreise und klamme Gesundheitskassen sind weitere Faktoren, die sich margensenkend auswirken. Spannend wird es noch bleiben, wer in der Branche als erstes die Weichen umgestellt hat. Es geht nicht um kurzfristige Kostensenkung mit typischen Maßnahmen wie Entlassungen. Es geht um eine Neuaufstellung. Um einen Frühjahrsputz alteingefahrener Prozesse, um moderne IT-Infrastruktur, um innovative Vorgehensweisen für die Compliance und um eine neue Unternehmenskultur.

Julia Pernice
COO
Significon AG
Management & Consulting


Über Significon AG

Die Significon AG ist ein auf die speziellen Anforderungen der Life Science spezialisiertes Beratungsunternehmen, dessen Consultants durchschnittlich auf mehr als 15 Jahre Erfahrung in dieser Industrie zurück blicken können.
Wir zeichnen uns aus, durch die Kombination von Prozess-, Compliance und IT System Know how, ergänzt durch Umsetzungsstärke mittels gängiger Standard Technologien, insbesondere SAP.
Ziel ist die partnerschaftliche Beratung und Wissensvermittlung von der Strategie-Ebene bis zur operativen Durchführung, zur Erzielung ganzheitlicher Lösungen hinsichtlich der Organisation, Compliance-Anforderungen, Business Prozessen und IT Systemen.

Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Significon AG

16.07.2015 Tun sich Life Science-Hybriden schwer mit GxP?
28.11.2014 7. Offizielle GAMP®5-Konferenz
22.10.2014 Warning Letter: CAPA nach wie vor großes Thema

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Julia Pernice
COO
Significon AG
julia.pernice@significon.de




Anhang

Significon AG Management & Consulting
Dateityp: PNG
Größe: 19.62 kb
Abmessungen:
360 x 210 Pixel
» Download



Partner
Medizinische Übersetzungen Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen