Takeda berichtet Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2015 (April 2015 – März 2016) mit Prognosen für das Geschäftsjahr 2016

(12.05.2016, Pharma-Zeitung.de) OSAKA, Japan - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited

Zum zweiten Mal in Folge konnten die Vorgaben der Geschäftsleitung erreicht werden, und auf das Turnaround-Jahr soll nachhaltiges Wachstum folgen

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKIO: 4502):

  Geschäftsjahr 2015: In einem Turnaround-Jahr auf dem Weg zu nachhaltigem Wachstum wurden die Vorgaben der Geschäftsleitung für das Gesamtjahr erreicht  

 

Der zugrunde liegende Umsatz steigt um 3,4 % (der ausgewiesene Umsatz steigt um 1,7 % auf 1.807,4 Mrd. Yen), was auf starke Leistungen bei den Wachstumstreibern von Takeda (GI, Onkologie, ZNS und Schwellenmärkte) zurückzuführen ist

Der zugrunde liegende Kernertrag steigt um 8,1 % (bei einem ausgewiesenen Betriebsgewinn von 130,8 Mrd. Yen), was durch Kostendisziplin begünstigt wurde

Der zugrunde liegende Kerngewinn je Aktie steigt um 21,7 % (der ausgewiesene Gewinn je Aktie lag bei 102 Yen), ein 2,5-mal schnelleres Wachstum als beim zugrunde liegenden Kernertrag

  Wachstumstreiber sind weiterhin robust

Wachstum in Höhe von 9,5 % im Jahresvergleich bei den konsolidierten zugrunde liegenden Umsätzen in den Bereichen Gastroenterologie (GI), Onkologie, Zentralnervensystem (ZNS) und Schwellenmärkte, den Wachstumstreibern bei Takeda

Zugrunde liegende Umsätze steigen im Jahresvergleich bei GI um 23,6 %, bei Onkologie um 1,0 %* und bei ZNS um 37,3 %

Der zugrunde liegende Umsatz bei Schwellenmärkten steigt im Jahresvergleich um 4,8 %, wobei die Schlüsselmärkte China, Russland und Brasilien weiterhin Wachstum vorweisen

*Das zugrunde liegende Wachstum im Bereich Onkologie betrug unter Ausschluss der Lizenzgebühren für VELCADE gar 4,4 %

 

Ein breites Produktportfolio mit steigenden Umsätzen hebt Rückgänge aufgrund von ablaufenden Patenten auf

ENTYVIO(®) ist auf bestem Weg, die Marke von 2 Mrd. USD bei MAT*-Umsätzen im Geschäftsjahr 2018 zu übersteigen

Die Aufnahme von NINLARO(®) und TAKECAB(®) ist vielversprechend

BRINTELLIX(®) und ADCETRIS(®) weisen anhaltendes Wachstum auf

AZILVA(®) und LOTRIGA(®) tragen zum Japan-Geschäft bei

*Moving Annual Total, wechselkursbereinigt

  Effizienzgewinne halten an

Project Summit übertrifft das Jahresziel bei Weitem und ergibt zusätzliche Kosteneinsparungen in Höhe von 30 Mrd. Yen

Starke Cashflow-Leistungen mit einem operativen freien Cashflow unter Ausschluss der Entschädigungszahlung an Actos in Höhe von 230 Mrd. JPY

  Vorgaben der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2016: Ein Jahr mit strategischem Fokus auf nachhaltiges Wachstum

Zugrunde liegende Umsätze: Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich

Zugrunde liegende Kernerträge: Prozentuales Wachstum in einem niedrigen bis mittleren Zehnerbereich

 

 

Zugrunde liegender Kerngewinn je Aktie: Prozentuales Wachstum in einem niedrigen bis mittleren Zehnerbereich

 

Christophe Weber, Präsident und Chief Executive Officer von Takeda, sagte dazu:„Beim Geschäftsjahr 2015 handelte es sich um ein Turnaround-Jahr. Dank unseren Wachstumstreibern und mit der Unterstützung der globalen Freigabe neuer Produkte wie ENTYVIO und NINLARO konnten wir die Vorgaben der Geschäftsleitung zum zweiten Mal in Folge erreichen. Takeda wird auch weiterhin Patienten mit innovativen neuen Medikamenten versorgen, und zwar besonders in den therapeutischen Schwerpunktbereichen unserer F&E-Abteilung. Bei Takeda bemühen wir uns darum, unseren strategischen Fahrplan zum Erreichen unserer langfristigen Bestrebungen strikt einzuhalten und den Bedürfnissen der Patienten mit größtmöglicher Flexibilität und Innovationsbereitschaft gerecht zu werden.“

 

Wichtige Zahlen für das gesamte

Geschäftsjahr 2015 (April 2015 – März 2016)

  Geschäftsjahr 2014   Geschäftsjahr 2015   Wachstum (in Mrd. Yen)     Zugrunde liegender2 Umsatz 1.777,8 1.807,4 +1,7 % +3,4 % Betriebsergebnis –129,3 130,8 – – Kernerträge1 288,3 292,4 +1,4 % +8,1 % Reingewinn3 –145,8 80,2 – – Gewinn je Aktie –185 Yen 102 Yen – – Kerngewinn je Aktie   225 Yen   258 Yen   +14,8 %   +21,7 %

1

  Die Kernerträge werden aus dem Betriebsgewinn berechnet, indem die Auswirkungen außerordentlicher Posten wie der Bilanzierung nach der Erwerbsmethode, Tilgungen und Verluste aus Wertminderungen immaterieller Anlagen, Restrukturierungs- und Prozesskosten ausgeschlossen werden.

2

Zugrunde liegende Ergebnisse sind auf ein Verständnis der realen Ergebnisse des Geschäfts ausgerichtet. Zugrunde liegende Umsätze, zugrunde liegende Kernerträge und der zugrunde liegende Gewinn je Aktie verstehen sich ohne Berücksichtigung der oben genannten Posten und sind um Übernahmen/Veräußerungen und Wechselkurse bereinigt.

3

Den Eigentümern des Unternehmens zuzuschreiben  

Das Wachstum bei den zugrunde liegenden Umsätzen ist hauptsächlich auf die Wachstumstreiber von Takeda zurückzuführen: Gastroenterologie (GI), Onkologie und Zentralnervensystem (ZNS) sowie Schwellenmärkte. Diese Wachstumstreiber machen 52 % des Umsatzes von Takeda aus. Der Umsatz im Bereich GI stieg im Jahresvergleich um +23,6 %, angetrieben durch ENTYVIO®. Der Umsatz im Onkologiebereich stieg um +1,0 % dank den Beiträgen von VELCADE®, ADCETRIS® und NINLARO®, das seit der Freigabe im Dezember einen vielversprechenden Start in den USA hingelegt hat. Der Umsatz im Onkologiebereich stieg unter Ausschluss der Lizenzgebühren für VELCADE um +4,4 %. Der ZNS-Umsatz einschließlich BRINTELLIX® stieg um +37,3 %. Der Umsatz in den Schwellenmärkten stieg im Jahresvergleich um +4,8 %. Entscheidend dafür waren Value Brands (Markengenerika und rezeptfreie Medikamente) sowie das stabile Wachstum in China (+11,1 %), Russland (+6,2 %) und Brasilien (+5,7 %). Unsere Wachstumsbestrebungen in Schwellenmärkten bleiben jedoch auch zukünftig im hohen einstelligen Prozentbereich. Die Leistungen in den USA (+12,4 % Wachstum beim zugrunde liegenden Umsatz im Jahresvergleich) trugen ebenfalls zum Umsatzwachstum insgesamt bei. In Japan, wo der Druck durch Generika zunimmt, sank das zugrunde liegende Wachstum im Jahresvergleich um -3,3 %, wobei AZILVA® und LOTRIGA® mit +30,1 % bzw. +69,0 % im Jahresvergleich jedoch eine signifikante Umsatzsteigerung erbrachten. Zusätzlich zu diesen Wachstumsprodukten dürften sich TAKECAB® und ZAFATEK® nach der Aufhebung der auf zwei Wochen beschränkten Verschreibungsdauer als wichtige Umsatztreiber in Japan erweisen.

Der konsolidierte Betriebsgewinn betrug 130,8 Mrd. Yen, was im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 260,1 Mrd. Yen ausmacht und die im Februar anlässlich der Bekanntgabe der Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2015 erhöhte Prognose von 120 Mrd. Yen noch übertrifft. Die Vertriebsgemeinkosten stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 38,2 Mrd. Yen (+6,2 %), was hauptsächlich an den gestiegenen Vertriebskosten im Zusammenhang mit neuen Produkten in den USA lag, aber die Kosten für F&E sanken um 36,2 Mrd. Yen (–9,5 %). Tilgungen und Verluste aus Wertminderungen immaterieller Anlagen im Zusammenhang mit Produkten sanken um 51,3 Mrd. Yen (–29,1 %), was hauptsächlich daran lag, dass 2014 ein Wertminderungsverlust bei COLCRYS® in Höhe von 30,5 Mrd. Yen ausgewiesen wurde, während im Geschäftsjahr 2015 eine Wertaufholungszuschreibung in Höhe von 8,6 Mrd. Yen erfolgte. Sonstige Betriebseinnahmen sanken um 82,1 Mrd. Yen (–76,6 %), was hauptsächlich an der 53,8 Mrd. Yen ausmachenden Neubewertung der Verbindlichkeiten in Bezug auf die Kaufpreisbesserung von COLCRYS® und an den 32,8 Mrd. Yen ausmachenden Gewinnen aus dem Verkauf von Immobilien lag, die im Vorjahr ausgewiesen worden waren. Sonstige Betriebsausgaben sanken um 277,8 Mrd. Yen (–86,2 %), was hauptsächlich an dem Verlust in Höhe von 274,1 Mrd. Yen aufgrund der Streitsache mit Actos in den USA lag, der im Vorjahr ausgewiesen worden war.

Project Summit – eine firmenweite strategische Initiative zur Steigerung der Effizienz – lieferte weiterhin Ergebnisse mit zusätzlichen Einsparungen von 30 Mrd. Yen im Geschäftsjahr 2015, wobei das Gesamtjahresziel infolge höherer Einsparungen in der Beschaffung übertroffen wurde.

Im Rahmen der anhaltenden Bemühungen zur Produktivitätssteigerung im Bereich F&E konzentriert sich Takeda auf seine therapeutischen Kernbereiche Onkologie, GI und ZNS. Takeda wird seine Maßnahmen und Verpflichtungen zur Weiterführung von Innovationen bei Medikamenten sowie zur Bereitstellung innovativer neuer Arzneimittel für Patienten aus aller Welt verstärken und auch die Schwellenmärkte darin einbeziehen.

Das Geschäftsjahr 2015 war für Takeda als Turnaround-Jahr auf dem Weg zu nachhaltigem Wachstum gekennzeichnet, und die Geschäftsleitung von Takeda macht nun die folgenden Vorgaben für das Geschäftsjahr 2016 als Jahr mit strategischem Fokus auf nachhaltiges Wachstum.

 

Vorgaben der Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2016

        Zugrunde liegendes Wachstum (in %)   Zugrunde liegende Umsätze Mittlerer bis hoher einstelliger Bereich Zugrunde liegende Kernerträge Niedriger bis mittlerer Zehnerbereich Zugrunde liegender Kerngewinn je Aktie Niedriger bis mittlerer Zehnerbereich Dividende je Aktie   180 Yen    

Ausgewiesene Prognose für das Geschäftsjahr 2016

(Veränderung gegenüber den Ergebnissen aus dem Geschäftsjahr 2015)

in Mrd. Yen Geschäftsjahr 20161   Veränderung Umsatz 1.720,0 –4,8 % F&E-Ausgaben 325,0 –6,0 % Betriebsgewinn 135,0 +3,2 % Reingewinn2 88,0 +9,8 % Gewinn je Aktie   112 Yen   +9,8 % 1   Die Wechselkursannahmen für das Geschäftsjahr 2016 betragen 1 USD für 110 Yen und 1 Euro für 125 Yen 2 Den Eigentümern des Unternehmens zuzuschreiben  

Weitere Einzelheiten zu den Ergebnissen von Takeda für das Geschäftsjahr 2015 sowie weitere Finanzinformationen finden Sie unter http://www.takeda.com/investor-information/results/

Über Takeda Pharmaceutical Company LimitedTakeda Pharmaceutical Company Limited (TOKIO: 4502) ist ein global tätiges, forschungs- und entwicklungsorientiertes Pharmaunternehmen, das sich für bessere Gesundheit und eine strahlendere Zukunft für Patienten einsetzt, indem es wissenschaftliche Erkenntnisse in lebenswichtige Medikamente umwandelt. Takeda konzentriert seine Forschungsbemühungen auf Onkologie, Gastroenterologie und mit dem Zentralnervensystem zusammenhängende Therapiebereiche. Das Unternehmen verfügt auch über spezifische Entwicklungsprogramme für ausgesuchte Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Impfstoffkandidaten in späten Entwicklungsphasen. Takeda führt sowohl intern als auch über Partner F&E-Aufgaben aus, um dadurch bei Innovationen an vorderster Front zu bleiben. Neue innovative Produkte, insbesondere in den Bereichen Onkologie, Zentralnervensystem und Gastroenterologie, sowie die Präsenz des Unternehmens in Schwellenmärkten sind der Grund für das Wachstum von Takeda. Mehr als 30.000 Angestellte setzen sich bei Takeda für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in über 70 Ländern mit Partnern im Gesundheitswesen zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.takeda.com/news.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

10.12.2019 Takeda demonstriert auf der ASH 2019 sein langfristiges Engagement für die Weiterentwicklung von Behandlungsansätzen für seltene Hämostasestörungen mit Studien zur Evaluierung von Real World Evidence und potenzieller Gentherapie
08.12.2019 Takeda stellt Ergebnisse der Phase-3-Studie TOURMALINE-AL1 für NINLARO bei Patienten mit Amyloidose vor
25.11.2019 Takeda präsentiert Langzeitergebnisse zum ALK-positiven NSCLC: ALUNBRIG® (Brigatinib) zeigt nach zwei Jahren Nachbeobachtung weiterhin Überlegenheit als Erstlinientherapie
25.11.2019 Takeda präsentiert auf der 68. Jahrestagung der American Society of Tropical Medicine and Hygiene (ASTMH) 18-Monats-Daten aus Phase-3-Zulassungsstudie zu Dengue-Impfstoffkandidaten
11.11.2019 Takeda präsentiert erweitertes Portfolio an Onkologie- und Hämatologie-Produkten auf der 61. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH)
08.11.2019 Dengue-Impfstoffkandidat von Takeda zeigt Wirksamkeit bei Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren, unabhängig von früherer Exposition gegenüber Denguefieber
08.11.2019 Phase-3-Studie mit NINLAROTM (Ixazomib) als Erstlinien-Erhaltungstherapie erreicht primären Endpunkt bei Patienten mit multiplem Myelom, die nicht mit einer Stammzelltransplantation behandelt wurden
06.11.2019 Takeda weiht neues Werk in Deutschland zur Herstellung eines Dengue-Impfstoffes ein
05.11.2019 Takeda und MD Anderson kündigen Zusammenarbeit zur beschleunigten Entwicklung der Plattform für gebrauchsfertige CAR-NK-Zelltherapien im klinischen Stadium an
02.11.2019 Takeda meldet starke Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019 und hebt die Gewinnprognose für das Gesamtjahr an
22.10.2019 Takeda erwirbt Lizenz für First-in-Class-Therapie für Zöliakie von COUR Pharmaceuticals nach positiver Phase-2a-Studie zum Nachweis der Wirksamkeit
26.09.2019 Auf dem Welt-Schlaf-Kongress vorgelegte neue Daten zeigen frühe Wirksamkeitszeichen für TAK-925, einen selektiven Orexin-Typ-2-Rezeptor (OX2R)-Agonisten, bei Patienten mit Narkolepsie Typ 1
20.09.2019 Anerkennung für Takeda mit Aufnahme in den Dow Jones Sustainability World Index 2019
02.08.2019 Takeda gibt Leistungskennzahlen für das Geschäftsjahr 2019 bekannt – mit Ausrichtung auf Steigerung des Unternehmenswerts und Schwerpunkt auf eine erfolgreiche Integration
02.08.2019 Takeda meldet starke Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2019 und hebt die Prognose für das Gesamtjahr an

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Takeda Pharmaceutical Company Limited
Investor Relations (Anlegerpflege)
Noriko Higuchi, +81-(0)3-3278-2306
noriko.higuchi@takeda.com
oder
Media Relations (Medienarbeit)
Japanische Medien
Tsuyoshi Tada, +81-(0)3-3278-2417
tsuyoshi.tada@takeda.com
oder
Medien außerhalb Japans
Jocelyn Gerst, +1-224-554-5542
jocelyn.gerst@takeda.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen