Takeda gibt weitere Informationen zum Geschäftsvorhaben mit Teva bekannt

(28.12.2015, Pharma-Zeitung.de) OSAKA (Japan) und JERUSALEM (Israel) - Copyright by Business Wire - Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502) und Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (NYSE: TEVA) (TASE: TEVA) haben heute Ergänzungen zu ihrem Geschäftsvorhaben in Japan veröffentlicht. Über dieses Vorhaben wurde erstmals am 30. November in der Pressemeldung mit dem Titel "Teva und Takeda gründen einzigartige Partnerschaft: um den weitreichenden Patientenbedürfnissen und der wachsenden Bedeutung des Generika-Einsatzes in Japan gerecht zu werden" berichtet. [http://www.takeda.com/news/2015/20151130_7215.html]



Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20151227005014/de/

  • Durch das neue Unternehmen, das im April 2016 oder später an den Start gehen soll, erhalten Patienten und Mediziner in Japan Zugang zu den hochwertigen Generika von Teva und einigen der seit langem auf dem Markt befindlichen Originalpräparate. Dabei profitiert das neue Unternehmen vom Namen des Takedakonzerns und dessen einzigartigem Vertriebsnetz in Japan sowie vom großen Produktportfolio und der Unternehmenseffizienz von Teva.
  • Die wichtigsten seit langem auf dem Markt befindlichen Originalpräparate von Takeda, die einer Konkurrenz zu Generika ausgesetzt sind und im Geschäftsjahr 2016 auf das neugegründete Unternehmen übertragen werden, sind BLOPRESS, TAKEPRON und BASEN. Der Gesamtumsatz dieser Produkte, die im Geschäftsjahr 2016 übertragen werden, lag im Geschäftsjahr 2014 bei 125 Milliarden Yen. Dies entsprach sieben Prozent des weitweiten Umsatzes von Takeda. Auf aktuellen Annahmen basierende Schätzungen gehen davon aus, dass in Folge der Transaktion der Umsatz im Geschäftsjahr 2016 um etwa 50 Milliarden Yen sinken wird. LEUPLIN verbleibt als Produkt von Takeda Onkologie bei Takeda.
  • Das neue Unternehmen, an dem Teva 51 Prozent und Takeda 49 der Prozent Anteile halten werden, wird aus Teva Takeda Phama und Teva Takeda Yakuhin bestehen. Die Einzelheiten zur Gründung dieser Unternehmen durch eine Unternehmensaufspaltung zwecks Übernahme sind in einer separaten Veröffentlichung von Takeda zur Einreichung an der Tokioter Börse dargelegt. "Takeda gibt Einzelheiten zum Geschäftsvorhaben mit Teva in Japan bekannt - Abspaltung (Abspaltung zwecks Übernahme) des Geschäftes mit seit langem auf dem Markt befindlichen Originalpräparaten, die Konkurrenz durch Generika ausgesetzt sind, und dessen anschließender Übernahme durch Teva" (hierin Takedas Einreichung an der Tokioter Börse - TSE Filing - genannt). [http://www.takeda.com/news/2015/20151228_7258.html]
  • Takeda geht davon aus, dass durch die Transaktion der Gewinn je Aktie sowie der Cashflow im Finanzjahr 2016 und auch langfristig steigen werden aufgrund des wachsenden Marktes für Generika und der Neuaufnahme von Takeda- und Teva-Produkten im neuen Unternehmen. Weitere Einzelheiten zu den finanzieller Auswirkungen der Transaktion sind in den Unterlagen von Takeda zur Einreichung an der Tokioter Börse - TSE Filing - genauer beschrieben und alle sind diesen zu entnehmen. Diese werden auch in die Prognosen von Takeda für das Jahr 2016 einfließen, die im Mai 2016 mitgeteilt werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Takeda Pharmaceutical Company Limited

13.06.2020 Takeda veröffentlicht positive Daten aus klinischer Studie zur Evaluierung des oral verabreichten NINLARO™ (Ixazomib) als Erstlinien-Erhaltungstherapie beim multiplen Myelom
12.06.2020 Takeda wählt zwei neue Partner für das jährliche globale CSR-Programm (Corporate Social Responsibility) zur Unterstützung starker Gesundheitssysteme und des Zugangs zu Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern
11.06.2020 Takeda veräußert Sparte für rezeptfreie Produkte und ausgewählte Nebenprodukte in der Region Asien-Pazifik für bis zu 278 Mio. US-Dollar an Celltrion
31.05.2020 Takeda präsentiert Daten aus dem klinischen Studienprogramm ICLUSIG® (Ponatinib) mit möglichen Auswirkungen auf die Behandlungspraxis für die chronische Phase der CML
30.05.2020 Europäische Kommission entbindet Takeda von Verpflichtung zur Veräußerung des Shire-Pipelineverbunds SHP647
29.05.2020 Takeda gibt überzeugende Daten aus der Phase-II-Studie mit Pevonedistat plus Azacitidin bei Patienten mit erhöhtem MDS-Risiko bekannt
24.05.2020 US-amerikanische FDA erteilt Zulassung für Takedas ALUNBRIG® (Brigatinib) als Erstlinienbehandlung für Patienten mit seltenen und schweren Formen von Lungenkrebs
20.05.2020 Takeda unterstreicht mit Datenpräsentationen auf bevorstehenden virtuellen wissenschaftlichen Tagungen die Breite seines Onkologie-Portfolios und seine wachsende Entwicklungspipeline
16.05.2020 Takeda beschleunigt Transformation: Solide Ergebnisse für GJ2019 stärken Vertrauen in die Wachstumsdynamik für GJ2020
15.05.2020 Europäische Kommission erteilt Zulassung für ADCETRIS® (Brentuximab-Vedotin) zur Behandlung erwachsener Patienten mit zuvor unbehandelten systemischen anaplastischen großzelligen Lymphomen
28.04.2020 Takeda erhält FDA-Breakthrough-Therapy-Status für Mobocertinib (TAK-788) zur Behandlung von NSCLC-Patienten mit EGFR-Exon-20-Insertionsmutationen
09.04.2020 Europäische Kommission erteilt Zulassung für ALUNBRIG® (Brigatinib) von Takeda als Erstlinientherapie bei ALK-positivem NSCLC
07.04.2020 Globale Plasma-Führungskräfte arbeiten zusammen, um die Entwicklung einer potenziellen COVID-19-Hyperimmuntherapie zu beschleunigen
06.04.2020 Takeda verabschiedet Vergütungsrichtlinien für Führungskräfte
06.04.2020 Takeda erhält positive CHMP-Stellungnahme für ADCETRIS® (Brentuximab Vedotin) in Kombination mit CHP (Cyclophosphamid, Doxorubicin und Prednison) für die Behandlung erwachsener Patienten mit zuvor unbehandeltem, systemischem...

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Für Takeda Pharmaceutical Company Limited:
Für Investoren:
Noriko Higuchi, +81-3-3278-2306
noriko.higuchi@takeda.com
Für Medienvertreter:
Tsuyoshi Tada, +81-3-3278-2417
tsuyoshi.tada@takeda.com
oder
Für Teva Pharmaceutical Industries Ltd.:
Für Investoren:
Kevin C. Mannix, +215-591-8912
Ran Meir ( USA) +215-591-3033
Tomer Amitai ( Israel) +972 (3) 926-7656
Für Medienvertretrer:
Iris Beck Codner, +972 (3) 926-7687 (Israel)
Denise Bradley, +215-591-8974 (USA)
Mikiko Yamada, +81-52-459-2001 (Japan)






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen