AHF fordert die WHO auf: Erhalten Sie kritische HIV-Technologie

(05.03.2024, Pharma-Zeitung.de) LOS ANGELES - Copyright by Business Wire - AIDS Healthcare Foundation


Die AIDS Healthcare Foundation (AHF) fordert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) auf, die Hersteller von lebenswichtigen Point-of-Care (POC) CD4-Geräten, darunter Abbott Laboratories und Becton Dickinson (BD), aufzufordern, die Produktion von HIV-Testgeräten und allen notwendigen Verbrauchsmaterialien fortzusetzen, die eine ordnungsgemäße Funktion gewährleisten.


„Die AHF-Länderteams, die in 46 Ländern arbeiten, sehen die Folgen der Entscheidungen von Abbott und BD aus erster Hand, insbesondere in Afrika und Asien. POC CD4-Geräte sind rar, wenn die Länder sie überhaupt haben, ebenso wie die benötigten Reagenzienkartuschen, die 20-minütige Ergebnisse ermöglichen. Die Unternehmen haben auch den Service für die vorhandenen Geräte eingestellt, lassen die Patienten im Stich und lassen das medizinische Personal mit leeren Händen zurück“, sagte Dr. Adele Schwartz Benzaken, Senior Global Medical Director der AHF. „Wir fordern die WHO auf, sich zu Wort zu melden und die Hersteller von CD4-Testgeräten aufzufordern, sofort mit der Produktion von Geräten und Reagenzien zu beginnen und die bestehenden Geräte vor Ort zu unterstützen, da viele weltweit versagen.“


Eine frühere, jetzt aber wieder rückgängig gemachte Verschiebung der Präferenz der WHO von CD4- zu Viruslasttests zur Beurteilung des Gesundheitszustands HIV-positiver Patienten veranlasste die Hersteller von CD4-Geräten, einen gefährlichen Produktionsrückgang anzukündigen, vor dem die AHF gewarnt hatte .


CD4-Tests zeigen, wie HIV unser Immunsystem schädigt, da das Virus auf CD4-Zellen abzielt und diese zerstört. Auch wenn die CD4-Zahl für die HIV-Diagnose nicht ausschlaggebend ist, so ist sie doch nach einer positiven Diagnose äußerst wichtig, da der Zustand des Patienten bereits zu AIDS fortgeschritten sein kann – und somit für die HIV-Versorgung von entscheidender Bedeutung ist.


Über die AIDS Healthcare Foundation (AHF)


Die AIDS Healthcare Foundation (AHF) ist eine weltweit tätige gemeinnützige Organisation, die mehr als 1,9 Millionen Menschen in 46 Ländern in den USA, Afrika, Lateinamerika/Karibik, im asiatisch-pazifischen Raum und in Europa medizinische Spitzenleistungen und Unterstützung bietet. Wir sind derzeit der größte gemeinnützige Anbieter von HIV/AIDS-Hilfe in der Welt. Um mehr über AHF zu erfahren, besuchen Sie bitte unsere Website: www.aidshealth.org , finden Sie uns auf Facebook: www.facebook.com/aidshealth und folgen Sie uns auf Twitter: @aidshealthcare und Instagram: @aidshealthcare


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von AIDS Healthcare Foundation

07.05.2024 Pandemie-Abkommen ist 20 % Gesundheitsgerechtigkeit und 80 % Ungerechtigkeit, sagt die AHF
26.04.2024 Neues Pandemie-Abkommen: Pharma gewinnt, die Dritte Welt verliert, sagt das AHF Global Public Health Institute
12.04.2024 Moderna verrät Afrika, sagt die AHF
09.04.2024 Pandemie-Abkommen muss für alle gelten, sagt die AHF
07.03.2024 AHF: Unternehmensgier stellt Gesundheitsgerechtigkeit bei der WTO in den Hintergrund
15.02.2024 AHF fordert konkretes Handeln im Vorfeld der INB-8-Verhandlungen in Genf
13.02.2024 AHF rollt Kondom-Extravaganza für sexy Feiertage aus
03.02.2024 AHF drängt President Biden, WTO IP-Verzichtserklärung zu unterstützen
01.02.2024 Schluss mit dem Streiten - rettet das Pandemie-Abkommen, sagt AHF
09.01.2024 Globale HIV-Fortschritte überschätzt: AHF fordert UNAIDS-Prüfung
23.12.2023 AHF: Anthrax-Ausbruch deckt globale gesundheitliche Ungleichheiten auf
20.12.2023 Afrikanische Erkenntnisse fließen in die AHF-Empfehlungen zur Pandemie-Bewältigung und -Finanzierung ein
19.12.2023 AHF ehrt das Andenken der chinesischen Aktivistin und Ärztin Dr. Gao
28.11.2023 AHF fordert vollständige Transparenz Chinas über plötzlichen Anstieg von Atemwegserkrankungen
17.11.2023 AHF verlangt von WHO Wiedergutmachung für Überlebende von sexuellem Missbrauch

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

US MEDIENKONTAKT:Ged Kenslea, Senior Director, Communications, AHF+1 323 308 1833 Arbeit +1.323.791.5526 Mobilgedk@aidshealth.org

Denys Nazarov, Director of Global Policy & Communications, AHF+1 323.308.1829denys.nazarov@aidshealth.org






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen