Incyte erhält exklusive weltweite Rechte für die Entwicklung und Vermarktung von Tafasitamab (Monjuvi ® )

(06.02.2024, Pharma-Zeitung.de) WILMINGTON, Delaware - Copyright by Business Wire - Incyte


Tafasitamab ist in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von rezidivierendem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) zugelassen und befindet sich derzeit in Phase-3-Studien für mehrere Indikationen


Incyte (Nasdaq:INCY) gab bekannt, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit der MorphoSys AG (FSE: MOR; NASDAQ: MOR) über den Kauf von Vermögenswerten abgeschlossen hat, die Incyte exklusive weltweite Rechte für Tafasitamab einräumt. Tafasitamab ist eine humanisierte Fc-modifizierte auf CD19 zielende Immuntherapie, die in den USA als Monjuvi® (Tafasitamab-cxix) und außerhalb der USA als Minjuvi® (Tafasitamab) vermarktet wird.


„Diese neue Vereinbarung mit MorphoSys gewährt Incyte exklusive weltweite Rechte an Tafasitamab und die volle Kontrolle über dessen Entwicklung und Vermarktung, was es uns ermöglicht, erhebliche betriebliche Effizienzen und Kostenersparnisse zu realisieren“, sagte Hervé Hoppenot, Chief Executive Officer von Incyte.


In der vorherigen Vereinbarung arbeiteten MorphoSys und Incyte zusammen und teilten sich die Kosten für die klinische Entwicklung und Vermarktung von Tafasitamab in den USA; Incyte hatte exklusive Rechte außerhalb der USA. Gemäß den Bedingungen der neuen Vereinbarung erhält MorphoSys eine Zahlung von 25 Millionen US-Dollar von Incyte und Incyte erwirbt globale Entwicklungs- und Vermarktungsrechte für Tafasitamab. Incyte wird nun Umsätze und Kosten für die gesamte Vermarktung und klinische Entwicklung in den USA verbuchen. Gleichzeitig hat MorphoSys keinen Anspruch mehr auf zukünftige Meilensteinzahlungen, Gewinnbeteiligungen und Lizenzgebühren. Die Vereinbarung tritt sofort in Kraft.


Zusätzlich zu seiner zugelassenen Indikation wird Tafasitamab in laufenden Zulassungsstudien als therapeutische Option für die Erstlinienbehandlung von DLBCL, rezidiviertem oder refraktärem follikulärem Lymphom (FL) und rezidiviertem oder refraktärem Marginalzonen-Lymphom (MZL) untersucht.


Über Tafasitamab 
Tafasitamab ist eine humanisierte Fc-modifizierte auf CD19 zielende Immuntherapie. Im Jahr 2010 erhielt MorphoSys exklusive weltweite Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von Tafasitamab von Xencor, Inc. Tafasitamab enthält eine von XmAb® modifizierte Fc-Domäne, die B-Zell-Lyse durch Apoptose und immunologische Effektormechanismen, einschließlich Antikörper-abhängiger zellvermittelter Zytotoxizität (ADCC) und Antikörper-abhängiger zellulärer Phagozytose (ADCP), vermittelt.


In den USA ist Monjuvi ® (Tafasitamab-cxix) von der US-Arzneimittelbehörde FDA in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem DLBCL (diffuses großzelliges B-Zell-Lymphom) zugelassen, wenn es sich nicht anderweitig spezifizieren lässt, einschließlich DLBCL infolge eines niedriggradigen Lymphoms, und wenn eine autologe Stammzellentransplantation (ASCT) nicht in Frage kommt. Diese Indikation wird im Rahmen einer beschleunigten Zulassung auf der Grundlage der Gesamtansprechrate zugelassen. Die weitere Zulassung für diese Indikation kann von der Überprüfung und Beschreibung des klinischen Nutzens in einer oder mehreren bestätigenden Studien abhängig gemacht werden. Wichtige Informationen zur Sicherheit finden Sie in der vollständigen US-Verschreibungsinformation für Monjuvi.


In Europa erhielt Minjuvi® (Tafasitamab) eine bedingte Marktzulassung in Kombination mit Lenalidomid, gefolgt von der Monotherapie mit Minjuvi, zur Behandlung erwachsener Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL), die nicht für eine autologe Stammzellentransplantation (ASCT) infrage kommen.


Tafasitamab wird in mehreren laufenden Kombinationsstudien als therapeutische Option bei bösartigen B-Zell-Erkrankungen klinisch untersucht. Die Sicherheit und Wirksamkeit für diese untersuchten Anwendungen wurden in Zulassungsstudien noch nicht nachgewiesen.


Monjuvi ® und Minjuvi ® sind eingetragene Marken von Incyte. Tafasitamab wird in den USA unter dem Markennamen Monjuvi ® und in Europa und Kanada unter dem Markenname Minjuvi ® vermarktet.


XmAb ® ist eine eingetragene Marke von Xencor, Inc.


Über Incyte 
Als weltweit tätiges biopharmazeutisches Unternehmen mit dem Ziel Solve On. folgt Incyte der Wissenschaft, um Lösungen für Patienten mit unerfüllten medizinischen Bedürfnissen zu finden. Durch die Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung eigener Therapeutika hat Incyte ein Portfolio von erstklassigen Medikamenten für Patienten und eine starke Produktpipeline in den Bereichen Onkologie sowie Entzündung und Autoimmunität aufgebaut. Incyte hat seinen Hauptsitz in Wilmington, Delaware, und verfügt über Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien.


Weitere Informationen über Incyte finden Sie unter Incyte.com oder folgen Sie uns auf sozialen Medien: LinkedIn, X, Instagram, Facebook, YouTube.


Zukunftsgerichtete Aussagen von Incyte
Abgesehen von den hier dargelegten historischen Informationen enthalten die in dieser Pressemitteilung behandelten Angelegenheiten Vorhersagen, Schätzungen und andere zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen zu den betrieblichen Effizienz- und Kostensynergien, die Incyte durch diese Transaktion erwartet; den Erwartungen von Incyte hinsichtlich Umsatz und Kosten für die Vermarktung und klinische Entwicklung von Tafasitamab in den USA; und dem Potenzial von Tafasitamab als therapeutische Option in der Erstlinien-Behandlung von DLBCL, dem rezidivierenden oder refraktären follikulären Lymphom (FL) und dem rezidivierenden oder refraktären Marginalzonen-Lymphom (MZL).


Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Prognosen abweichen, einschließlich unvorhergesehener Entwicklungen und Risiken in Bezug auf: die Erlangung behördlicher Genehmigungen für diese geplante Zusammenarbeit; Forschungs- und Entwicklungsbemühungen im Zusammenhang mit den Kooperationsprogrammen; die Möglichkeit, dass die Ergebnisse klinischer Studien nicht erfolgreich oder nicht ausreichend sein könnten, um den geltenden behördlichen Standards zu entsprechen oder eine Fortsetzung der Entwicklung zu rechtfertigen; andere wettbewerbliche oder wirtschaftliche Faktoren, einschließlich anderer wissenschaftlicher Entwicklungen; unvorhergesehene Verzögerungen; die Auswirkungen des Marktumfelds; Risiken im Zusammenhang mit den Beziehungen zwischen den Kooperationspartnern; die Auswirkungen staatlicher Maßnahmen in Bezug auf Preisbildung, Einfuhr und Erstattung von Arzneimitteln; und andere Risiken, die von Zeit zu Zeit in den bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Berichten der jeweiligen Unternehmen aufgeführt sind, einschließlich unseres Jahresberichts und unseres Quartalsberichts auf Formular 10-Q für das Quartal zum 30. September 2023. Wir lehnen jede Absicht oder Verpflichtung ab, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.


Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


Weitere Informationen anfordern

Kontaktieren Sie den Autor um weitere Informationen zu erhalten. Füllen Sie das folgende Formular aus und erhalten Sie kostenfrei und unverbindlich weitere Informationen vom Anbieter.

Firma
Anfrage
Name
E-Mail
Telefon

Weitere Pressemitteilungen von Incyte

28.02.2024 Incyte gibt bekannt, dass die US-Arzneimittelbehörde FDA Axatilimab für die Behandlung der chronischen Graft-Versus- Host-Krankheit als vorrangig eingestuft hat
17.10.2023 Incyte kündigt neue Daten aus dem gesamten Onkologie-Portfolio zur Präsentation auf dem ESMO-Kongress 2023 an
14.10.2023 Incyte gibt neue Daten für Ruxolitinib-Creme (Opzelura®®) in atopischer Dermatitis bei Kindern bekannt
12.10.2023 Neue Langzeitdaten aus dem Phase 3 TRuE-V Programm von Incyte belegen die Wirksamkeit einer kontinuierlichen Behandlung mit der Opzelura® (Ruxolitinib)-Creme bei nicht-segmentalen Vitiligo-Patienten
12.10.2023 Incyte präsentiert positive 52-Wochen-Daten aus Phase-2b-Studie zur Evaluierung von Povorcitinib (INCB54707) bei Patienten mit großflächiger, nicht segmentaler Vitiligo
30.09.2023 Incyte präsentiert mehrere Studien zu seinem Dermatologie-Portfolio auf dem European Academy of Dermatology and Venereology (EADV) Congress 2023
26.05.2023 Daten aus dem Onkologie-Portfolio von Incyte werden beim Jahrestreffen 2023 der ASCO und beim EHA2023 Hybrid Congress präsentiert
21.04.2023 Incyte meldet EU-Zulassung für Opzelura® (Ruxolitinib) Creme zur Behandlung von nichtsegmentaler Vitiligo mit Gesichtsbeteiligung bei Erwachsenen und Jugendlichen
27.03.2023 Incyte gibt japanische Zulassung von Pemazyre® (Pemigatinib) für die Behandlung von Patienten mit myeloischen/lymphoiden Neoplasien (MLN) bekannt
24.03.2023 Incyte legt Aktualisierung zum regulatorischen Stand von Ruxolitinib-Tabletten mit Langzeitwirkung vor
24.03.2023 Incyte meldet FDA-Zulassung für Zynyz™ (Retifanlimab-dlwr) für die Behandlung von metastasierendem oder rezidivierendem, lokal fortgeschrittenem Merkelzellkarzinom (MCC)
07.03.2023 Mehrere Abstracts aus dem wachsenden Dermatologie-Portfolio von Incyte werden beim Jahrestreffen der American Academy of Dermatology (AAD) präsentiert
11.02.2023 Incyte gibt 52-Wochen-Ergebnisse der Phase-II-Studie mit Povorcitinib (INCB54707) bei Patienten mit Hidradenitis suppurativa bekannt
04.11.2022 64. ASH-Jahrestagung: Incyte präsentiert mehr als 50 Abstracts zu seinem robusten Onkologie-Portfolio
20.10.2022 Daten aus zulassungsrelevantem Phase-3-Programm, die signifikant verbesserte Repigmentierung im Gesichtsbereich und am gesamten Körper mit Ruxolitinib-Creme (Opzelura™) bei Vitiligo zeigen, im New England Journal of Medicine veröffentlicht

Newsletter abonnieren


Ansprechpartner

Incyte: Medien media@incyte.com

Investoren ir@incyte.com






Partner
Medizinische Übersetzungen
Zerfallszeittester / Disintegration Tester DISI

Ihre Pressemitteilung hier?

Nutzen Sie Pharma-Zeitung.de für effektive Pressearbeit und Neukundengewinnung.

» Pressemitteilung veröffentlichen